Alle Kategorien
Suche

Wie bekommt man einen schönen seitlichen Pony?

Egal, ob Sie ganz lange oder nur kinnlange Haare haben, ein seitlicher Pony sieht lässig aus und steht eigentlich fast jedem. Trotzdem gilt es, ein paar Kleinigkeiten zu beachten, damit der seitliche Pony schön aussieht und den richtigen Schwung bekommt.

Gehen Sie lieber zum Friseur!
Gehen Sie lieber zum Friseur!

Seitlicher Pony - so stylen Sie ihn richtig

Ein Pony steht fast jeder Frau, egal ob blond, braun- oder schwarzhaarig. Mit ein bisschen Übung bekommt er schönen Schwung und ist nicht besonders aufwendig in der Pflege. Außerdem lässt Sie ein seitlicher Pony etwas jugendlicher wirken - ein Trick, wenn Sie ein paar Jahre wegschummeln möchten.

  • Eigentlich gibt es keine Einschränkungen, wann einem ein seitlicher Pony steht und wann eher nicht. Schwierig wird es bei der Frisur allerdings dann, wenn Sie lockiges Haar oder eine sehr kurze Stirn haben. Bei einer kurzen Stirn fällt Ihnen ein seitlicher Pony ständig in die Augen. In dem Fall sind Sie mit einem geraden Pony besser beraten.
  • Ganz wichtig: Wenn Sie sich für einen seitlichen Pony entscheiden, sollten Sie ihn das erste Mal unbedingt von einem Friseur schneiden lassen und nicht selber an den Haaren herumschnippeln. Es mag zwar einfach erscheinen, ein wenig von den vorderen Haarpartien zu einem Pony zu kürzen, Sie werden sich aber nur grün und blau ärgern. Überlassen Sie das lieber einem Friseur.
  • Vielleicht haben Sie ein Bild aus einer Zeitschrift oder aus einem Katalog, das Sie mit zum Friseurbesuch nehmen können. Sie sollten dem Friseur genau sagen, was Sie sich vorgestellt haben. Achten Sie außerdem darauf, dass der Friseur den Pony nicht zu breit ansetzt, das heißt, dass er nicht zu viele Haare für den Pony nimmt. Sonst wird der seitliche Pony zu schwer und fällt nicht mehr schön.
  • Wichtig ist auch, dass der seitliche Pony nicht zu kurz geschnitten wird. Sonst bekommt er keinen Schwung und steht gerade ab - dabei sollte er sich ja geschmeidig um die Stirn legen.
  • Achten Sie beim Friseur außerdem darauf, dass der seitliche Pony etwas fransig geschnitten wird, dann fällt er besser und Sie tun sich beim Styling leichter. Abzuraten ist jedoch von einer Fransenschere, bitten Sie den Friseur, den seitlichen Pony leicht mit der normalen Friseurschere auszufransen.
  • Das Styling zu Hause bekommt man ganz leicht mit einer Rundbürste und etwas Haarspray hin: Föhnen Sie die Haare so wie sonst auch. Wenn sie trocken sind, widmen Sie sich noch der Ponypartie, indem Sie diese über eine breite Rundbürste seitlich wegziehen und dabei anföhnen. Danach ein bisschen Haarspray auf der Hand verteilen und von links nach rechts damit über den Pony streichen.

Ein seitlicher Pony macht keinen größeren Aufwand als andere Frisuren, im Gegenteil. Sie wirken schön jugendlich und frisch und das ohne langes Styling.

Teilen: