Was Sie benötigen:
  • Kartonanhänger:
  • Tonkarton in verschiedenen Farben
  • Schere
  • Lineal
  • Bleistift
  • Nadel
  • Faden
  • Weihnachtsstern aus Filz:
  • roter Bastelfilz
  • Holzperlen, ca. 5 mm Durchmesser
  • Papier
  • starker Zwirn
  • Schere
  • dunkler Filzstift
  • Nadel
  • Faden
  • Gipsfiguren:
  • Gipspulver oder Pulver für Gießkeramik
  • weihnachtliche Gießform
  • Acrylfarben
  • Pinsel
  • Schürzen für die Kinder
  • Zeitungspapier als Tischschutz

Einfache Papierarbeit für Kinder der 1. Klasse

Eine einfache Bastelarbeit für Schüler der 1. Klasse, die Sie auch gut vorbereiten können, sind dreidimensionale weihnachtliche Anhänger aus ineinander gesteckten Tonkartonformen.

  1. Besorgen Sie für das Weihnachtsbasteln Tonkarton in verschiedenen weihnachtlichen Farben, zum Beispiel gelb, gold oder silber für Sterne, rot für Herzen und grün für Tannenbäume.
  2. Bereiten Sie mehrere Schablonen aus Karton vor, mit denen die Kinder die Figuren auf den Karton zeichnen können. Die Figuren müssen symmetrisch sein.
  3. Die Kinder zeichnen immer zwei gleiche Figuren auf den farbigen Tonkarton und schneiden diese aus.
  4. Danach markieren die Kinder mithilfe von Lineal und Bleistift die Mittellinie und schneiden an dieser Linie jeweils eine Figur von oben und eine Figur von unten bis zur Mitte ein.
  5. Helfen Sie den Kindern, mit Nadel und Faden an jede Figur eine Schlaufe zum Aufhängen anzubringen.

Weihnachtsbasteln mit Filz und Holzperlen

Eine weitere Idee für das Weihnachtsbasteln sind Anhänger aus rotem Bastelfilz und Holzperlen, die die den roten Blättern des Weihnachtssterns nachempfunden sind. Jeder Anhänger besteht aus sechs roten Filzblättern und sechs Holzperlen. Bei dieser Bastelarbeit müssen die Kinder mit Schere, Nadel und Faden arbeiten. Vor allem bei größeren Gruppen ist es günstig, wenn Sie sich die Unterstützung anderer Erwachsener organisieren.

  1. Als Vorbereitung fertigen Sie aus Karton mehrere Schablonen für die Blätter an. Die Blätter sind ungefähr fünf Zentimeter lang und haben die Form eines Blütenblattes.
  2. Teilen Sie den Filz auf, sodass für jedes Kind ein ausreichend großes Stück zur Verfügung steht. Die Kinder zeichnen mithilfe der Schablone mit einem Filzstift sechs Blätter auf den Filz und schneiden diese aus. Wenn Ihnen für Ihr Weihnachtsbasteln nicht so viel Zeit zur Verfügung steht, können Sie auch einige Blätter selbst vorbereiten.
  3. Danach fädeln die Kinder jeweils abwechselnd ein Blatt und eine Perle auf den Faden. Dabei stechen sie an der runden Seite des Blattes, die zur Mitte zeigen soll, zuerst von oben nach unten, und dann wieder von unten nach oben durch den Filz. Der Faden soll dabei fast über die gesamte Breite des Blattes verlaufen. Wählen Sie für diese Arbeit etwas stärkere und nicht zu spitze Nadeln, damit sich die Kinder nicht verletzen.
  4. Wenn alle sechs Blätter und Perlen aufgefädelt sind, ziehen die Kinder den Faden fest zusammen, sodass auch die Filzblätter am unteren Rand etwas zusammengerafft werden. Danach binden die Kinder den Faden mit einem Doppelknoten zusammen und bilden mit den Fadenenden eine Schlaufe zum Aufhängen.

Weihnachtliche Figuren bemalen

Eine weitere beliebte Bastelarbeit für Schüler der 1. Klasse, die allerdings einen etwas höheren Vorbereitungsaufwand erfordert, ist das Bemalen von Figuren aus Gießkeramik oder Gips.

  1. Als Vorbereitung gießen Sie die Figuren. Sie brauchen dafür eine entsprechende Form. Für jüngere Kinder eignen sich solche Formen am besten, die nicht zu viele Details enthalten und dadurch der Kreativität etwas mehr Raum lassen. Auch für Kerzenhalter finden Sie im Handel verschiedene weihnachtliche Gießformen.
  2. Benutzen Sie zum Gießen entweder Modellgips oder das etwas teurere, aber feinere Gießkeramik-Pulver. Planen Sie ausreichend Zeit für die Vorbereitung ein, denn die Figuren müssen nach dem Gießen mindestens noch einen Tag lagern, um richtig auszuhärten. Bedenken Sie, dass Sie mit einer Form immer nur eine Figur gießen können.
  3. Rühren Sie das Pulver mit Wasser an. Richten Sie sich dabei nach den Empfehlungen auf der Verpackung. Rühren Sie immer nur soviel an, wie Sie sofort verarbeiten können.
  4. Die Form muss sauber sein und darf keine Reste enthalten. Falls sich beim Gießen Luftblasen bilden, entfernen Sie diese sofort. Nehmen Sie die Figuren nicht zu zeitig aus der Form, da sie dann schneller brechen.
  5. Am besten eignet sich Acrylfarbe zum Bemalen. Achten Sie darauf, dass sowohl die Kleidung der Kinder als auch der Arbeitsplatz gut geschützt sind, da sich Acrylfarbe schlecht entfernen lässt. Planen Sie ausreichend Zeit für das Trocknen der Farbe ein.