Alle ThemenSuche
powered by

Verbrennen von Gartenabfällen - so ist die Rechtslage im eigenen Garten

Wer einen eigenen Garten besitzt steht jedes Jahr vor dem Problem: Wohin mit dem Baumverschnitt im Frühjahr, den abgestorbenen Zweigen von Sträuchern und dem trockenen Herbstlaub? Viele denken zuerst daran, die Gartenabfälle einfach zu verbrennen. Doch das ist nicht prinzipiell erlaubt.

Weiterlesen

Wohin mit dem Pflanzenrückschnitt?
Wohin mit dem Pflanzenrückschnitt?

Keine bundesweite Erlaubnis zum Verbrennen von Gartenabfällen

Das Verbrennen von festen Stoffen im Garten ist bundesweit grundsätzlich verboten – auch wenn das Feuer auf eigenem Grund und Boden lodern soll. Allerdings haben einzelne Bundesländer Sonderregelungen erlassen, die es gestatten, ein Feuer mit trockenen Pflanzenabfällen zu entfachen. Doch ob, wann und in welchem Umfang das Verbrennen von Gartenabfällen gestattet ist, steht nicht im Bürgerlichen Gesetzbuch. Hier hat jedes Bundesland seine eigenen Vorschriften. Ebenso wenig, wie eine einheitliche gesetzliche Regelung zum Verbrennen von Gartenabfällen existiert, gibt es auch keine einheitlich betitelte Verordnung zu Sondervorschriften. Diese können sowohl in der Abfallkompost- oder Verbrennungsverordnung stehen als auch sich im Immissionsschutzgesetz.

Wer sagt, ob Gartenabfälle verbrannt werden dürfen?

  • Auskunft geben je nach Bundesland die Abfallwirtschafts- und Umweltämter, öffentlichen Entsorgungsträger, Ordnungsämter oder Polizeibehörden.
  • Verbindliche Antworten zu eventuellen Ausnahmeregelungen und regionalen Besonderheiten erhalten Sie bei der zuständigen Gemeindeverwaltung.
  • Unwissenheit schützt nicht vor Strafe! Ein Verstoß bzw. eine Missachtung des Verbrennungsverbots oder der Brandschutzregeln, stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die Sanktionen der Polizei sowie des Ordnungsamtes nach sich ziehen kann.

10 Tipps zum Verbrennen von Gartenabfällen

  1. Hat Ihre Landesregierung oder Gemeindeverwaltung das Verbrennungsverbot für pflanzliche Abfälle gelockert, dürfen Sie dennoch nicht wahllos ein Feuer entfachen.
  2. In den meisten Bestimmungen zum Verbrennen von Gartenabfällen (z.B. Ortssatzungen) ist nur ein kleines Holzfeuer unter bestimmten Bedingungen (z.B. in fester Feuerstelle, einem Feuerkorb oder Terrassenkamin), innerhalb bestimmter Fristen (z.B. nur zweimal monatlich) und zu bestimmten Zeiten (z.B. werktags 8 bis 18 Uhr) erlaubt.
  3. Auch welche Gartenabfälle verbrannt werden dürfen, ist oft klar geregelt (z.B. nur trockenes, geschnittenes Holz). Dann ist das Verbrennen sonstiger Gartenabfälle (z.B. zusammen geharktes Laub) nicht gestattet.
  4. Erlaubt Ihre Ortssatzung oder die Landesregelung das Verbrennen von Gartenabfällen, sind Sie automatisch auch an die landestypischen Vorgaben zur Brandverhütung gebunden.
  5. Wer ein Gartenfeuer plant, sollte sich unbedingt vorher beim Ordnungsamt oder der Feuerwehr nach den Rahmenbedingungen und Sicherheitsstandards erkundigen.
  6. Zu beachten sind vor allem in den Brandschutzverordnungen festgelegte Mindestabstände zu brennbaren und leicht entzündlichen Stoffen, zu öffentlichen Wegen, Wäldern und Feldern sowie zum Nachbarn.
  7. Der Nachbar darf beim Verbrennen von Gartenabfällen nicht von der Rauchentwicklung belästigt werden. Geschieht dies doch und wird der Nachbar in der Nutzung seines Grundstücks stark beeinträchtigt, hat er laut § 906 BGB das Recht, einen Unterlassungsanspruch durchzusetzen und kann das Gartenfeuer unterbinden.
  8. Hat der Nachbar Sie vergeblich aufgefordert, diese Störung zu unterlassen, kann seinen Anspruch auf Unterlassung eines Gartenfeuers sogar einklagen. In einigen Bundesländern ist jedoch zuvor ein Schlichtungsverfahren durchzuführen (Auskunft erteilt die Gemeindeverwaltung bzw. das Amtsgericht).
  9. Ist das Verbrennen von Gartenabfällen in Ihrer Region strikt verboten und haben Sie keine Verwertung für Gartenabfälle, besteht bundesweit die Möglichkeit, Grünzeug, Laub usw. zum regional zuständigen Wertstoffsammelplatz (z.B. zum „Wertstoffhof“) zu bringen und diese ordnungsgemäß entsorgen zu lassen – oft sogar kostenlos.
  10. Beachten Sie: Aus ökologischer Sicht wird das Verbrennen von Gartenabfällen längst als unzeitgemäß eingestuft. Trockenes Blatt- und Strauchwerk, Reisig und Äste bieten z.B. auch Nistmöglichkeiten für Vögel, Winterschutz für Igel oder sind in geschredderter Form als Mulch oder verwittert als Gartenerde sehr gut wieder verwendbar. 

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Strohpuppen basteln - so geht's
Roswitha Gladel
Freizeit

Strohpuppen basteln - so geht's

Strohpuppen sind eine schöne Dekoration auf Feldern, an Dorfeingängen und als Schmuck bei Volksfesten. Sicher haben Sie sich schon überlegt, ob so eine Strohpuppe nicht auch …

So halten Sie einen Teich ohne Filter sauber
Gastautor
Freizeit

So halten Sie einen Teich ohne Filter sauber

Ein artenreicher Naturteich ist eine Augenweide und einfach in der Pflege. Wenn Sie Ihren Teich im Garten haben und ihn ohne Filter sauber halten möchten, gilt es, ein simples …

Ostergras aussäen - so wird´s gemacht
Mona Sudter
Freizeit

Ostergras aussäen - so wird's gemacht

Im Frühjahr beginnt die Natur wieder zu grünen und zu sprießen, und viele möchten sich diese Frühjahrsboten auch ins Haus holen. Ein traditioneller Weg dies zu tun, ist das …

Windmühlen basteln - Anleitung
Gastautor
Freizeit

Windmühlen basteln - Anleitung

Windmühlen basteln passt im Frühling und Sommer ebenso wie im Herbst. Wenn sich die Windmühle im Wind dreht, empfinden das nicht nur Kinder als einen hübschen und lustigen …

Ähnliche Artikel

Auch Tiffany funktioniert mit der Methode.
Claudia Thur
Heimwerken

Glas schneiden ohne Glasschneider - so geht's

Wenn Sie Glas schneiden wollen, aber keinen vernünftigen Glasschneider besitzen, können Sie die Trennung der Scheibe auch ohne dieses Werkzeug schaffen.

Das richtige Stapeln von Brennholz will geübt werden.
Irene Bott
Garten

Brennholz stapeln - so geht es richtig

Es wäre schade, wenn ein mühsam aufgeschichteter Stapel Brennholz umkippen würde und die ganze Arbeit umsonst wäre. Damit das nicht passiert, ist es wichtig, dass Sie das …

Im Garten kann man eine gemütliche Feuerstelle bauen.
Aleksandra Blal
Heimwerken

Feuerstelle im Garten bauen - Anleitung

Viele von uns erinnern sich an die unvergesslichen Momente am Lagerfeuer mit Familie oder Freunden. Die Magie eines knisternden Feuers hat einen Zauber, dem kaum jemand …

Für jede Klasse gibt es Löschmittel.
Marius Käpernick
Weiterbildung

Brandschutzklassen - das sollten Sie darüber wissen

Brände sind in Brandschutzklassen eingeteilt. In jeder Klasse gibt Gefahren und spezielle Löschmittel. In der Anleitung lesen Sie, welche Brandschutzklassen es gibt und wie Sie …

Ein Wohnungsbrand kann gefährlich werden.
Anna Schmidt
Immobilien

Fluchtwege - Vorschriften im Wohnhaus

Wenn es in Ihrem Wohnhaus nach Rauch riecht, dann hoffen Sie wahrscheinlich auch, dass beim Nachbarn nur die Spiegeleier auf dem Herd anbrennen. Bricht hingegen ein Feuer aus, …

Holz bedingt, unbehandelt, im Falle eines Brandes, eine schnelle Ausbreitung des Feuers.
Achim Günter
Weiterbildung

Brandschutz im Holzbau

Gerade bei einem Holzhaus sollten Sie bereits die Besonderheiten Ihres Baumaterials in die Planung des Brandschutzes miteinbeziehen. Sicherlich ließe sich im Nachhinein auch …

Schon gesehen?

Apfelkerne einpflanzen - so ziehen Sie einen Apfelbaum
Dirk Markendorf
Freizeit

Apfelkerne einpflanzen - so ziehen Sie einen Apfelbaum

Wer Zeit und Muße hat, kann, statt einen Apfelbaum aus der Gärtnerei oder aus einem Pflanzenmarkt zu kaufen, auch Apfelkerne einpflanzen. Was dabei zu beachten ist, sollten Sie …

Feuerstelle bauen - Anleitung
Dr. Kathrin Kiss-Elder
Freizeit

Feuerstelle bauen - Anleitung

In Gärten ist eine Feuerstelle etwas sehr schönes – aber auch bei einem Picknick draußen kann eine Feuerstelle zu bauen eine sehr nützliche Fähigkeit sein. Sie schinden damit …

Das könnte sie auch interessieren

Bumerangferse - Anleitung zum Stricken
Alexandra Muders
Freizeit

Bumerangferse - Anleitung zum Stricken

Die Bumerangferse wird aus einem schrägen Käppchen gestrickt. Dabei arbeiten Sie mit verkürzten Reihen und haben schnell für jede Größe eine gut sitzende Ferse gestrickt.

Socken häkeln für Anfänger
Andrea Wendler
Freizeit

Socken häkeln für Anfänger

In der kalten Jahreszeit oder auch an schönen Sommerabenden, wenn Sie länger draußen sitzen möchten, sind warme, kuschelige Socken immer sehr willkommen. Sie können diese …

Wie kühle ich Bier ohne Kühlschrank?
Lena Lehmann
Freizeit

Wie kühle ich Bier ohne Kühlschrank?

Wer kennt das nicht: Man hat zu einer großen Party eingeladen und bekommt die großen Mengen an Bier nicht in seinem Kühlschrank verstaut. Oder man trifft sich zu einer …

Herbstkranz basteln - Anleitung
Lea De Biasi
Freizeit

Herbstkranz basteln - Anleitung

Im Herbst werden die Tage zunehmend kürzer und kälter, die Bäume schütteln ihre bunten Blätter ab, Eicheln und Kastanien werden reif. Und während die Natur noch einmal ihre …

Osterei in groß - so wird es gebastelt
Alexandra Riebow
Freizeit

Osterei in groß - so wird es gebastelt

Um schon vor der Osterzeit die passende Stimmung zu schaffen, werden Fensterbilder gebastelt, Eier ausgeblasen und Hefezöpfe geflochten. Sie suchen eine Alternative zu der …