Alle Kategorien
Suche

Solarauto bauen - so nutzen Sie die Kraft der Sonne als Antriebsmittel für ein Spielzeugauto

Nichts zeigt besser die Umsetzung von Licht in Energie als Bewegung. Aus diesem Grund ist es sehr lehrreich ein Solarauto zu bauen, um Kindern deutlich zu machen, welche Energie in der Sonne steckt.

Ein kleines Solarauto lässt sich leicht selbst bauen.
Ein kleines Solarauto lässt sich leicht selbst bauen.

Was Sie benötigen:

  • Transparente Plastikschachtel von Pralinen
  • 4 Räder
  • 2 Achsen
  • 2 Zahnräder
  • 3 Solarzellen
  • Elektromotor 1,5 Volt
  • Goldkondensator
  • Kabel
  • Klebstoff
  • Lötkolben
  • Bohrer
  • Lüsterklemmen

Ein Solarauto entsteht

So können Sie ganz leicht aus einer Dose und ein paar Fertigteilen ein einfaches Solarauto bauen.

  1. Verwenden Sie eine durchsichtige Schachtel, die einen Deckel hat, und bohren Sie in das Unterteil 4 Löcher, sodass Sie die zwei Achsen durchstecken können.
  2. Stecken Sie die erste Achse durch die beiden Löcher und befestigen Sie 2 Räder daran (können auch Kreise aus stabiler Pappe sein).
  3. Führen Sie die andere Achse durch eines der Löcher, dann durch die Führung des Zahnrades und durch das andere Bohrloch. Fixieren Sie das Zahnrad in der Mitte der Achse mit Klebstoff und montieren Sie die restlichen beiden Räder.
  4. Löten Sie ca 50 cm Kabel an die Anschlüsse des Motors und befestigen Sie nun das andere Zahnrad auf der Achse des Motors.
  5. Kleben Sie den Motor so in die Nähe der Antriebsachse, dass das Zahnrad vom Motor in das Zahnrad der Achse greift. Hier müssen Sie eventuell mit kleinen Klötzchen unterfüttern. Machen Sie einen Test mit einer 1,5-Volt-Batterie, ob der Motor die Achse antreibt.
  6. Verbinden Sie die 3 Solarzellen als Parallelschaltung (Plus an Plus und Minus an Minus) und kleben diese auf den Deckel der Schachtel.
  7. Bohren Sie 2 Löcher in die Dose, damit Sie die Kabel in das Innere der Dose führen können. Dort führen Sie die beiden Kabel, die von den Solarzellen kommen, in je eine Lüsterklemme. Vom Minuspol dieser Klemme aus verbinden Sie ein Kabel mit dem Minuspol des Goldkondensators und dem Minuspol des Motors. Das Gleiche machen Sie mit den Pluspolen.
  8. Jetzt kleben Sie die Lüsterklemme und den Kondensator in der Schachtel fest und schließen den Deckel der Schachtel.

Sobald das Solarauto ins Licht gestellt wird, fährt es los.

Abwandlungen beim Lichtauto bauen

  • Sie können zwischen den Minuspol der Lüsterklemme und dem des Motors noch einen Schalter einbauen.
  • Der Goldkondensator sorgt dafür, dass der Strom verstärkt wird, Sie können das Solarauto auch ohne Kondensator bauen.
  • Statt der Dose können Sie einen Styroporblock nehmen, dem Sie eine ansprechende autoähnliche Form geben.
Teilen: