Blutgruppen beim Menschen

  • Die Menschen haben unterschiedliche Blutgruppen. Es gibt vier verschiedene, die benannt werden mit 0, A, B, und AB. Hier gibt es auch noch unterschiedliche Rhesusfaktoren wie positiv oder negativ. Also sind es acht Möglichkeiten, die Sie haben können.
  • Sie können sich Ihre Blutgruppe bestimmen lassen. Dies ist eine kostenlose Untersuchung, wenn Sie zum Blutspenden gehen. Dort wird Ihnen sofort mitgeteilt, was für eine Blutgruppe Sie besitzen, und später bekommen Sie den Rhesusfaktor mit dem Spenderausweis zugeschickt.
  • Wenn Sie Blut benötigen, kommt nur Ihre eigene Blutgruppe infrage. Eine Ausnahme gibt es: 0 ist ein Universalspender. Diese Blutgruppe kann bei A, B sowie AB verwendet werden. Null benötigt aber selber Null. Nur die eigene Blutgruppe mit allen anderen Blutgruppen würde das Blut verklumpen.
  • Wenn Sie eine Blutspende benötigen, wird versucht, Ihnen nur Blut zu geben, dass die gleiche Blutgruppe sowie den gleichen Rhesusfaktor besitzt. Damit auf keinen Fall eine Reaktion des Körpers auftreten kann und dass keine Verklumpungen stattfinden.
  • Eine Besonderheit ist es, wenn ein Empfänger die Blutgruppe AB besitzt (eine seltene Blutgruppe). Dieser kann im Notfall von allen Blutgruppen Blut empfangen.

Was ist der Rhesusfaktor?

  • Eine große Anzahl von Menschen, etwa 85% der weißen Bevölkerung, haben den Rhesusfaktor positiv. 15% hingegen den Rhesusfaktor negativ. Die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) sind für den diesen Faktor verantwortlich.
  • Der Rhesusfaktor sollte am Besten übereinstimmen, wenn Blut gespendet wird. Das heißt, Spender und Empfänger sollten den gleichen Rhesusfaktor und die gleiche Blutgruppe besitzen.
  • Es ist problematisch, wenn der Spender Rhesusfaktor positiv und der betroffene Rhesusfaktor negativ besetzt. Dadurch kann es zu einer Antikörperbildung kommen, die beim ersten Mal nicht schlimm ist, aber im Wiederholungsfalle zu allergischen Reaktionen führt.

Wie viel Prozent der Menschen haben eine seltene Blutgruppe?

  • Die seltenste Blutgruppe der Welt ist AB Rhesusfaktor negativ. Sie beträgt weltweit sowie deutschlandweit 1% der Bevölkerung.
  • Die meisten Menschen weltweit haben die Blutgruppe 0 mit dem Rhesusfaktor positiv, das entspricht 36% sowie deutschlandweit mit 35% der Bevölkerung.
  • Die Blutgruppe A mit dem Rhesusfaktor positiv ist in der Bevölkerung weltweit mit 28% und deutschlandweit mit 37% vertreten.
  • Die Blutgruppe B mit dem Rhesusfaktor positiv gibt es weltweit 21% und deutschlandweit nur 9%.
  • Die Blutgruppe AB mit dem Rhesusfaktor positiv ist weltweit mit 5% und deutschlandweit 4% vertreten.
  • Auch einen geringen Wert hat die Blutgruppe 0 mit dem Rhesusfaktor negativ. Dies entspricht 4% der Weltbevölkerung und 6% deutschlandweit.
  • Die Blutgruppe A mit dem Rhesusfaktor negativ ist mit 3% weltweit vertreten und deutschlandweit mit 2%.
  • Noch die Blutgruppe B mit dem Rhesusfaktor negativ ist eine seltene, weltweit mit 1% und deutschlandweit mit 2% vertreten.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.