Was Sie benötigen:
  • Tuch
  • Schal

Bis jetzt hat man ein einfaches schwarzes Kleid mit farbigen Schuhen, Ohrringen, Armbändern, Ketten, einem farbigen Gürtel oder Tasche aufgepeppt. Tücher und Schals lassen sich auch sehr schön auf Kleider kombinieren.

Farbauswahl bei Tücher und Schals

  • Achten Sie bei der Tuch- oder Schalauswahl auf eine geeignete Farbe, die einen schönen Farbakzent zu dem schwarzen Kleid setzt.
  • Wenn Sie ein schwarzes Kleid aufpeppen wollen, sind Ihnen keine Grenzen bei der Farbwahl gesetzt, wenn Sie es sehr farbenfroh mögen, wählen Sie einen bunten Schal oder einen mit schönen Mustern.
  • Vor allem ein ausgefallenes Muster bei einem Schal wirkt als Hingucker bei einem schwarzen Kleid.
  • Schlichter wirkt das Kleid mit ein bis zwei Farben, wobei es hier auch empfehlenswert wäre, dass die Farbe Schwarz im Muster des Tuches wieder auftaucht.

Bindetechniken zum Aufpeppen

  • Mit verschiedenen Bindetechniken für Tücher und Schals können Sie ein schwarzes Kleid leicht aufpeppen.
  • Die einfachste Tuchbindetechnik ist diese, wo das Tuch im Dreieck gefaltet wird, dann um den Hals geworfen wird und die beiden Tuchenden lose auf der rechten und linken Seite herunterhängen. Diese zwei Seiten strecken zudem Ihre Figur und kaschieren Ihre Problemzonen. Diese Bindetechnik wirkt sehr modern und frisch.
  • Wenn Sie das Tuch oder den Schal in ganzer Breite über Ihre Schulter und Ihre Arme legen, wirkt diese Kombination sehr elegant und schaut wie eine Stola aus.
  • Eine witzige Idee Ihr schwarzes Kleid aufzupeppen, ist es, den Schal - wie einen normalen Gürtel - um die Hüfte zu binden und somit einen Farbakzent in der Mitte des Kleides zu setzen.
  • Eine lockere Technik, den Schal zu binden, ist es, wenn man den Schal einmal um den Hals wickelt und dann ein Ende hinten und das andere Ende vorne liegt.