So können Sie Schrott verkaufen

  • Möchten Sie Schrott verkaufen, müssen Sie ein gutes Auge haben, denn es gilt die einzelnen Schrottarten zu unterscheiden. Im Volksmund wird Schrott gerne mit Abfall oder altem Gerümpel gleichgesetzt, dem ist aber nicht so. Bei Schrott handelt es sich um metallische und teilweise elektronische Abfälle, also müssen Sie danach Ausschau halten.
  • Schrott, der zu Geld gemacht werden kann, ist zum Beispiel Aluminium, Kupfer, Blei, Kabel, Messing, Guss, Stahl,  Zink, Katalysatoren, Elektroschrott, Stahlschrott (Sorte 3), Eisenschrott, Zinn u.v.m.
  • Beim Verkaufen von Schrott ist es wichtig, dass dieser nach den einzelnen Sorten getrennt wird. Denn wenn Sie die Trennarbeiten übernehmen, können Sie einen höheren Preis erzielen. Für Mischschrott bekommen Sie zwar auch Geld aber nicht so viel, da die Trennung dann vom Schrotthändler übernommen werden muss.
  • Ist der Schrott nach den verschiedenen Arten sortiert, sollten Sie sich erst einmal ein Überblick über die aktuellen Schrottpreise verschaffen. Dafür bietet die Internetseite "Schrott.de" einen Schrottpreisrechner an. Hier können Sie einfach die Schrottart auswählen, die Kilogrammzahl eingeben und Ihnen wird der aktuelle Preis berechnet. Sollte sich der gewünschte Schrott nicht in der Auswahl befinden, kann Ihnen bei der kostenlosen Hotline weitergeholfen werden (0800 - 63 82 553).
  • Haben Sie einen Preisüberblick, können Sie sich auf die Suche nach einem Schrotthändler machen. Nehmen Sie hierfür die "Gelben Seiten" und das Internet zu Hilfe. Bevor Sie zum Händler fahren, rufen Sie am besten diesen an und fragen nach den jeweiligen Preisen. Machen Sie dies mit ein paar Schrotthändlern, um die besten Preise für die jeweiligen Schrottarten herauszufinden.
  • Des Weiteren können Sie manchen Schrott auch im Internet verkaufen. Auf der Internetseite "Looker.de" können Sie manchen metallischen Schrott bequem von zu Hause aus verkaufen. Hier müssen Sie nur beachten, dass Sie die Versandtkosten selber zahlen müssen. Diese liegen bei 5 € für Schrottpakete bis 31,5 kg.
  • Merken Sie sich also, suchen Sie den richtigen Schrott, sortieren Sie die Schrottarten und vergleichen Sie die Preise, dann können Sie mit ein wenig Arbeit Ihren Schrott zu Geld machen.