Alle Kategorien
Suche

Rote Haare blondieren - das sollten Sie beachten

Rote Haare zu blondieren ist ein schwieriges Unterfangen - dabei kann viel schiefgehen. Das muss es aber nicht! Erfahren Sie hier alles, was Sie wissen müssen.

Von Rot zu Blond färben
Von Rot zu Blond färben

Muss man etwas Besonderes beachten?

  • Natürlich rotes Haar ist besonders selten, nur 1-2 % hat es. Entstanden ist es durch eine Mutation auf Chromosom 16 bei den europäischen Völkern.
  • Statt Melanin enthalten Haut und Haar Phäomelanin, das macht es für Sonneneinstrahlung empfindlicher. Rothaarige haben außerdem weniger Haare als Menschen mit anderen Farben, dafür ist das Haar etwas dicker und drahtiger.
  • Insgesamt muss man das Haar sorgfältig gegen Sonneneinstrahlung durch Kopfbedeckung und Sonnenschutzspray schützen. Durch seine Dicke kann man es aber gut färben. Bei starken Färbeexperimenten kann es aber immer zu Haarausfall kommen, was bei wenig Haar stärker auffällt.

Rote Haare blondieren

  1. Sie müssen den Haaren zunächst die Farbpigmente entziehen. Wenn Sie einfach über das rote Pigment drüberfärben, kann es extrem leicht passieren, dass das Haar nach der Blondierung orangerot wird. Der Entzug der natürlichen Farbe geschieht über eine Oxidierungslösung mit Wasserstoffperoxid als Bleichstoff. Sie können 3 %, 6 %, 9 % und 12 % Lösung nehmen. Das Wasserstoffperoxid öffnet die Haarstruktur, damit das rote Farbpigment gelöst wird.
  2. Bei naturroten Haaren können Sie 12 % für maximal eine Stunde auftragen. Am besten probieren Sie das Farbergebnis zuerst an einer einzelnen Strähne aus. Diese Methode können Sie auch versuchen, wenn Sie sich bei der Einwirkzeit der Bleichung unsicher sind.
  3. Anschließend müssen Sie Ihre Haare blondieren. Sie können dazu eine Tönung nehmen, die schonender fürs Haar ist, oder eine echte farbintensivere Färbung. Durch den rötlichen Unterton wird das Farbergebnis Ihrer Haare eher Goldblond statt Silberblond.
  4. Pflegen Sie Ihr Haar nach dem Blondieren gut mit Kuren und Masken. Falls das Farbergebnis nicht Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie es im Nachhinein noch mit Blondierungssprays aufhellen - auch diese enthalten Wasserstoffperoxid.
Teilen: