Alle Kategorien
Suche

Regenbogenfarben - wie Sie zu Hause einen Regenbogen selber erzeugen können

Sie haben mit Ihren Kindern einen Regenbogen gesehen und müssen nun das Phänomen erklären? Am anschaulichsten wird es, wenn Sie selbst zu Hause Licht in die Regenbogenfarben zerlegen können.

Wenn das Licht in den Wassertropfen bricht, entstehen Regenbogenfarben.
Wenn das Licht in den Wassertropfen bricht, entstehen Regenbogenfarben.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie selbst zu Hause das Licht in Regenbogenfarben aufspalten können. Entweder verwenden Sie ein Prisma oder Sie haben gutes Wetter und einen Zerstäuber oder einen Taschenspiegel.

Licht in Regenbogenfarben

  • Mit dem Prisma ist das Erzeugen von Regenbogenfarben recht einfach. Sie lassen weißes Licht entweder gebündelt oder durch Sonneneinstrahlung durch das Prisma fallen, und auf der anderen Seite kommen die Regenbogenfarben aus dem Prisma heraus. Sichtbar machen können Sie sie, indem Sie den Versuch an einer weißen Wand aufbauen, sodass das Prisma zwischen Lichtquelle und Wand liegt.
  • An einem sehr sonnigen, unbewölkten Tag können Sie Regenbogenfarben auch im Freien erzeugen. Hier wirken sie am ehesten wie ein echter Regenbogen, und die Stimmung ist am schönsten. Achten Sie darauf, dass die Sonne hinter Ihnen oder Ihren Kindern steht, während Sie nach vorn in den Sprühnebel des Zerstäubers blicken. Geduld und Fingerspitzengefühl sind allerdings gefragt, damit sich das Licht richtig bricht und in seine Regenbogenfarben aufspaltet. Bewegen Sie sich und den Zerstäuber ein wenig, das Gelingen hängt von den richtigen Winkeln ab.
  • Denselben Versuch können Sie auch mit gebündeltem künstlichem Licht machen, beispielsweise mit einem Overheadprojektor. Eine normale Zimmer- oder Leselampe eignet sich dagegen nicht, weil die Lichtstrahlen so nicht parallel auf den Sprühnebel treffen.
  • Wenn Sie keine Lust haben, in einer Sprühnebelwolke zu stehen, gibt es noch eine dritte Technik, Regenbogenfarben zu erzeugen. Die können Sie auch im Haus anwenden, wenn Sie ein Sonnenfenster haben. Füllen Sie an einem sonnigen Tag eine Schüssel oder einen Suppenteller mit Wasser. Legen Sie einen Taschenspiegel ins Wasser und positionieren Sie Ihren Versuchsaufbau so, dass die Sonne direkt in den Teller scheint. Nun bewegen Sie den Taschenspiegel, bis Sie den Lichtfleck sehen, den er reflektiert. Bewegen Sie ihn so lange, bis die Regenbogenfarben sichtbar werden. Am besten werfen Sie das Licht gegen eine weiße Wand.
Teilen: