Alle Kategorien
Suche

Regal, um Boote aufzuhängen, selber bauen

Da Sie und Ihre Familie leidenschaftliche Kanufahrer sind und auch jeder ein solches Fortbewegungsmittel besitzt, benötigen Sie nun auch ein passendes Regal, an dem Sie die Boote aufhängen können. Platz genug haben Sie ja in Ihrer Garage, also brauchen Sie also nur das nötige Werkzeug und etwas Geschick und schon kann es losgehen. Für dieses Projekt wäre es allerdings von Vorteil, wenn Sie sich mit einem Schweißgerät auskennen würden.

Bauen Sie ein Standregal für Ihre Kanus.
Bauen Sie ein Standregal für Ihre Kanus. © RainerSturm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 2 x Stahlplatten 60 cm x 60 cm x 1 cm
  • 2 x Vierkantrohre 200 cm x 10 cm x 10 cm x 0,3 cm
  • 12 x Eisenwinkel 20 cm x 20 cm x 0,5 cm x 5 cm
  • 1 x Schweißgerät
  • 1 x Schutzkleidung
  • 8 x Betondübel
  • 8 x Schrauben
  • 1 x Schlagbohrmaschine
  • 1 x Betonbohrer
  • 1 x Schwingschleifer
  • 1 x Schleifpapier
  • 1 x Rostschutzfarbe
  • 1 x Klarlack

Ein Regal für Boote erstellen

Damit Ihre Boote einen Lagerort haben wo Sie nicht zuviel Platz wegnehmen werden Sie ein Standregal aus Metall bauen. Selbiges wird mit Haken ausgestattet, an die Sie dann anschließend die Kanus aufhängen können. Sie sollten sich also etwas mit Metallbau auskennen, um dieses Projekt erfolgreich durchführen zu können.

  1. Für Ihr Regal, an dem Sie anschließend Boote aufhängen können, schneiden Sie zuerst einmal zwei große Grundplatten aus 60 cm x 60 cm x 1 cm Stahlplatte. In jede Ecke dieser beiden Platten bohren Sie 10 mm Löcher.
  2. Im nächsten Schritt schneiden Sie dann zwei Vierkantrohre mit 3 mm Wandstärke auf das jeweilige Maß von 200 cm. Diese 10 cm x 10 cm Vierkantrohre werden dann vertikal auf die Grundplatten aufgestellt und mit kleinen Heftschweißungen befestigt.
  3. Nachdem Sie dann beide Vierkantrohre und Grundplatte ausgerichtet haben, verschweißen Sie die Rohre komplett. Als Nächstes schneiden Sie dann 20 cm x 20 cm x 0,5 cm Winkeleisen jeweils auf eine Breite von 5 cm. Insgesamt sollten Sie 12 Haken schneiden.
  4. Auf jeweils zwei gegenüberliegenden Seiten der Vierkantrohre verschweißen Sie dann 3 Winkeleisen, die anschließend als Aufhänger für Ihre Boote verwendet werden. Die Abstände der Haken sollten Sie so festlegen, dass auf jeder Seite drei Boote bequem Platz finden in Ihrem Regal.

Die Kanuhalter im Boden verankern

  1. Nun stellen Sie die beiden Regalständer so auf das Sie an beiden Seiten seitlich die Boote anhängen könnten. Nachdem Sie die beiden Ständer ausgerichtet haben, verbohren Sie die Löcher der Grundplatten in Ihrem Garagenboden. Dann verdübeln und verschrauben Sie Selbige.
  2. Nun sind Sie mit dem Zusammenbau fertig und Sie können Ihr Gestell noch schön anstreichen. Schleifen Sie also das komplette Bootsregal leicht an und streichen Sie es mit Rostschutzfarbe. Nach dem Trocknen können Sie dann noch eine Lage Klarlack verstreichen und schon sind Sie fertig.

Beim Schweißen würde es sinnvoll, wenn Sie Schutzkleidung anlegen würden.

Teilen: