Der Paketversand ist im eigenen Land meistens kein großes Problem und auch von den Versandkosten her relativ erschwinglich. Anders sieht es aber aus, wenn man etwas ins Ausland versenden möchte. Hierbei ist manches etwas teurer und man sollte ein paar Dinge dabei beachten. Von Österreich nach Deutschland ist das Versenden von einem Paket jedoch noch recht simpel, da es ein Nachbarland ist.

Kosten und Versanddauer von Österreich nach Deutschland

  • Wenn Sie ein Paket von Österreich nach Deutschland versenden wollen, sollten Sie die Anbieter dafür gut vergleichen, da es hier Unterschiede zwischen den Versandkosten geben kann. Beispielsweise bei Hermes kostet ein Paket mit dem max. Gewicht von 25 kg etwa 15 Euro, bei Paket.ag nur knappe 9 Euro und die Post verlangt circa 16 Euro.
  • Hierbei sollte man aber auch entscheiden, ob das Versenden versichert sein soll, falls mal ein Paket verloren geht oder beschädigt wird, oder ob man es ohne Versicherung schickt. Mit Versicherung ist es natürlich teurer, dafür ist man bei der langen Reise von Österreich nach Deutschland auf der sicheren Seite.
  • Dazu kommen Entscheidungen wie ein Online-Paketschein, ob Sie das Paket selbst im Shop abgeben oder holen lassen wollen und so weiter. Dadurch können die Versandkosten nochmals schwanken. Einen Tarifrechner gibt es jedoch bei jedem Anbieter, damit Sie genau nachsehen können, was Sie das Versenden kosten wird.
  • Normalerweise wird die Versanddauer bei den Anbietern mit voraussichtlich 2 Tagen angegeben. Dabei kommt es aber auch oftmals zu Verzögerungen von ein paar weiteren Tagen.

Was gibt es beim Paket-Versenden zu beachten?

  • Da Österreich ein Nachbarland von Deutschland ist und zur EU gehört, müssen keine Zollformalitäten erledigt werden. Das spart natürlich Zeit und das Geld für den Zoll.
  • Vergessen Sie nicht, auf das Paket zu den normalen Adressdaten auch das Bestimmungsland zu schreiben, damit das Paket schneller und einfacher zugestellt werden kann. Deutschland sollte zusätzlich noch auf Englisch oder Französisch dazugeschrieben werden, so will es die Verordnung.
  • Sperrgüter, Gefahrengüter und Verbotsgüter dürfen nicht von Deutschland nach Österreich versendet werden. Erkundigen Sie sich daher vorab gut bei dem Versandanbieter, ob auch Ihr Paket nicht nach Deutschland einreisen darf.
  • Verpacken Sie Ihr Paket sorgfältig. Immerhin hat es eine lange Reise vor sich und sollte dabei nicht beschädigt werden. Auch der passende Aufkleber wie zum Beispiel „Zerbrechlich“ sollte gut erkennbar angebracht werden, falls dies erforderlich sein sollte.

Normalerweise sollte es keine Probleme geben, ein Paket von Österreich nach Deutschland versenden zu wollen. Sind Sie unsicher oder Ihre Frage wurde in diesem Artikel nicht beantwortet, kann Ihnen sicherlich Ihre Paketstation weiterhelfen.

Alle Angaben: Stand Juli 2012