Alle Kategorien
Suche

Nackt am Strand in Italien? - So verhalten Sie sich im Urlaub richtig

Sich im Urlaub wie zu Hause fühlen und dem Alltag zu entfliehen ist der Wunsch vieler Urlaubsgäste. Doch gerade bei Reisen in südliche Länder, in denen nicht nur ein anderer Kulturkreis, sondern auch andere Sitten herrschen, ist es ratsam, sich entsprechend anzupassen. Nicht überall ist es gerne gesehen, sich nackt am Strand zu präsentieren und sich wie zu Hause zu benehmen.

Nacktbaden in Italien wird nicht toleriert.
Nacktbaden in Italien wird nicht toleriert.

Nackt im Urlaub – wie Sie Ärger vermeiden

  • Für viele Urlauber ist es normal, sich nackt am Strand zu zeigen und auch sonst einen eher ungezwungenen Alltag zu verleben, auch in Italien. Allerdings sollten Sie sich im Klaren darüber sein, dass dies zu empfindlichen Strafen führen kann. Sie sollten sich daher vor Ihrem Urlaubsantritt genau erkundigen, welche Urlaubsgepflogenheiten Sie im Reiseland ausleben können und welche eher unerwünscht oder gar strafbar sind.
  • Sie können diese Auskünfte bei Ihrem Reiseveranstalter erfragen oder auch durch Recherchen im Internet brauchbare Informationen zu den Umgangsformen am Strand in Italien erhalten. Diese sollten Sie in jedem Falle respektieren, um unnötigen Ärger zu vermeiden, denn auch hier gilt: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.

Auch am Strand gibt es eine Urlaubs-Etikette

    1. Viele Touristen wissen nicht, dass es in Italien grundsätzlich verboten ist, sich nackt zu zeigen. Dieses Verbot gilt sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und sollte von Ihnen in jedem Falle eingehalten werden. Die italienischen Ordnungshüter sind hier sehr konsequent und Strafen müssen Sie sofort in bar bezahlen.
    2. Der freie Oberkörper von Frauen wird zwar in einigen Gebieten toleriert, sollte aber nach Möglichkeit auch von Ihnen vermieden werden. Absolut tabu ist es ebenfalls, sich ohne bedeckten Oberkörper in eine Strandbar oder ein Café zu setzen. Hier können Sie mit Ärger oder gar Platzverweisen rechnen, wenn Sie sich nicht an diese Regelung halten.
    3. Sie sollten zudem beachten, dass Italiener es nicht gerne sehen, wenn Sie sich nicht in den dafür vorgesehenen Umkleidekabinen am Strand umziehen, selbst wenn Sie die Badebekleidung bereits darunter tragen. Auch hier werden oftmals Bußgelder verhängt.
    4. Auch Schmusereien und anderer Austausch von Zärtlichkeiten werden am Strand nicht toleriert. Händchenhalten am Strand hingegen ist bei einem Spaziergang kein Problem. Allerdings gehört es in Italien generell eher in den privaten Bereich, sich körperlich anzunähern. Auch hier gibt es Gesetze, die Sie befolgen müssen, um keine Strafen zu erhalten.
    5. Generell sollten Sie als Urlauber die Sitten im fremden Land respektieren. Nicht überall ist es erwünscht, nackt am Strand zu liegen. So ersparen Sie sich nicht nur unnötigen Ärger, sondern tragen gleichzeitig dazu bei, das Bild des deutschen Touristen zu verbessern.
    Teilen: