Alle Kategorien
Suche

Muttertag vergessen - was tun?

Sie haben also den Muttertag vergessen und wissen nun nicht, was Sie tun können? Es ist ganz sicher schwierig, sich zu entschuldigen und die Peinlichkeit auszubügeln. Aber es ist nicht unmöglich.

Ein Blumengruß gehört zum Muttertag dazu.
Ein Blumengruß gehört zum Muttertag dazu.

Tipps, wenn Sie ein wichtiges Datum vergessen

Es nützt Ihnen auch am Muttertag nichts, wenn Sie ihn vergessen haben und sich dann verkriechen. Was Sie tun können und sollten, ist aktiv und "mutig" damit umzugehen. Das gilt übrigens gleichermaßen für vergessene Jahrestage, Geburtstage, Hochzeitstage.

  1. Wenn Sie nicht sofort zu Ihrer Mutter fahren können, dann rufen Sie sie wenigstens sofort an - sobald Ihnen einfällt, dass Sie den Tag vergessen haben.
  2. Beichten Sie offen und ehrlich, dass Sie den Muttertag vergessen haben. 
  3. Benutzen Sie keine langen Erklärungen und Ausreden, sondern zeigen Sie Ihr, dass Sie sie lieben und es bedauern, nicht an diesen Ehrentag gedacht zu haben.
  4. Versprechen Sie nicht nur "Besserung", sondern ein "Wiedergutmachungsprogramm" - was dann noch zu planen wäre.
  5. Sollten Sie sich tatsächlich mit einem persönlichen Besuch bei Ihrer Mutter entschuldigen, dann nehmen Sie Blumen mit. Anderfalls schicken Sie Ihrer Mutter nach dem Anruf einen Blumenstrauß per Lieferdienst.

Was Sie bei einem verpassten Muttertag tun können

  • Wenn Sie im Vorfeld schon wissen, das Sie Ihre Mutter nicht am Muttertag besuchen können, dann vergessen Sie nicht, es ihr rechtzeitig zu sagen. So vermeiden Sie Enttäuschungen.
  • Rufen Sie dann aber wenigstens an oder senden Sie Ihrer Mutter Blumen mit einem Kartengruß.
  • Besuchen Sie sie anschließend, sobald Sie können, um etwas mit ihr gemeinsam zu unternehmen. Gönnen Sie sich und ihr ein bisschen gemeinsame Zeit, denn das Leben ist viel zu kurz, um so etwas ungenutzt verstreichen zu lassen.
  • Haben Sie den Tag richtig vergessen, dann hilft nur das eingangs erwähnte "Wiedergutmachungsprogramm". Und das planen Sie am besten generalstabsmäßig.
  • Egal, ob Sie Sohn oder Tochter sind, Ihre Mutter muss jetzt verwöhnt werden, um versöhnt zu werden. Eine gemeinsame Wochenend-Städtereise wäre eine schöne Idee.  Ebenso ein gemeinsames Wellnesswochenende oder ein besonderes Erlebnis, wie eine Ballonfahrt. Sie sollten es aber gemeinsam erleben und es sollte nicht etwas sein, was Ihre Mutter ohnehin tut. Wenn also Wellness sowieso einmal pro Woche im Kalender Ihrer Mutter steht, dann ist das wenig einfallsreich. 
  • Es gibt viele Dinge, die auch wenig Geld kosten wie z. B. der Besuch eines Pferderennens. Einmal pro Jahr gibt es in der Nähe von Cuxhaven ein Traberrennen im Wattenmeer. Das ist einzigartig und nur Insidern bekannt. Solche Dinge wären eine gelungene Wiedergutmachung Ihres Vergessens.

Viel Glück!

Teilen: