Alle Kategorien
Suche

"Meine Freundin ist krank" - so pflegen Sie Ihren Schatz liebevoll

Wenn Ihre Freundin krank ist, helfen Sie ihr am besten, wenn Sie dafür sorgen, dass es ihr an nichts fehlt. Möglichkeiten und Anregungen, wie Ihnen eine liebevolle Pflege gelingt, finden Sie in diesem Artikel.

Liebevolle Pflege ist die beste Medizin.
Liebevolle Pflege ist die beste Medizin. © Andreas Morlok / Pixelio

Niemand ist gerne krank. Man fühlt sich elend und jeder Schritt, den man machen muss, ist eigentlich schon zu viel. Um so schöner ist es dann, wenn man jemanden an seiner Seite hat, der sich liebevoll um einen kümmert. Wenn auch Ihre Freundin krank ist, und Sie jetzt dafür sorgen möchten, dass es Ihr so gut wie nur möglich geht, dann sind folgende Hinweise und Ideen vielleicht genau das Richtige für Sie.

Kranke Freundin pflegen - so geht's

  • Den größten Gefallen tun Sie Ihrer Freundin, wenn Sie Ihr Aufgaben abnehmen, die Sie zu sehr anstrengen. Besorgen Sie die Medikamente aus der Apotheke und übernehmen Sie für mindestens einen Tag den kompletten Haushalt. Sie müssen ja nicht alles perfekt putzen, aber so, dass Ihre Freundin sich entspannen kann und nicht die ganze Zeit über die Unordnung nachdenken muss.
  • Seien Sie zur Stelle, wenn Ihre Freundin Sie braucht. Bieten Sie ihr regelmäßig Tee an und sorgen Sie dafür, dass Sie zumindest eine Kleinigkeit isst. 
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihre Freundin, wenn Sie krank ist, ihre Medikamente regelmäßig einnimmt. Auch, wenn sie das sicher selber hinbekommt, ist es doch ein schönes Gefühl, umsorgt zu werden, besonders, wenn man krank ist.

Wenn die Freundin krank ist - Aufmerksamkeit schenken hilft

  • Das Schlimmste am Kranksein ist eigentlich die gähnende Langeweile. Lassen Sie Ihre Freundin also, wenn möglich, am Leben teilhaben. Machen Sie das Sofa im Wohnzimmer mit Kissen und Decken gemütlich. So ist Ihre Freundin nicht gezwungen, die ganze Zeit im Bett zu bleiben.
  • Besorgen Sie Ihrer Freundin ein paar Ihrer Lieblings-DVDs. Schauen Sie die Filme gemeinsam mit Ihrer Freundin an, wenn Sie die Zeit dazu haben. Nehmen Sie sie in den Arm und sorgen Sie für Behaglichkeit.
  • Bedauern Sie Ihre Freundin ruhig ein wenig. Das tut nicht nur Männern gut, sondern auch Frauen mögen gern ein wenig verwöhnt und bedauert werden, wenn sie krank sind.

Bei aller Fürsorge sollten Sie nicht vergessen, dass Ihre Freundin vor allem eins braucht, wenn sie krank ist, und das ist Ruhe! Seien Sie zur Stelle, wenn sie Sie braucht, aber bedenken Sie auch, dass genügend Schlaf nötig ist, um schnell wieder zu Kräften zu kommen. Finden Sie also ein Mittelmaß, und Ihre Freundin wird das sehr zu schätzen wissen.

Teilen: