Alle Kategorien
Suche

Laptop-Akku aufladen - so geht's effektiv

Laptops sind tragbare Computer und können dank Ihres Akkus auch ohne Netzstrom betrieben werden. Die Batterie hat eine bestimmte Kapazität, die je nach Modell variiert. Mit der Zeit nimmt diese nach und nach ab, vor allem wenn Sie den Akku zu oft oder unnötig benutzen bzw. aufladen. Beim Ladevorgang sollten Sie auf einige wichtige Punkte achten, denn so können Sie die Lebensdauer beträchtlich steigern.

Das Aufladen erfolgt an einer Steckdose
Das Aufladen erfolgt an einer Steckdose © Andreas_Morlok / Pixelio

Der Laptop-Akku nutzt sich am meisten ab

  • Jeder Laptop verfügt über einen integrierten Akku, dieser ist fest in dem mobilen Computer eingebaut und versorgt das Gerät mit Strom. Sobald Sie Ihren Laptop nicht an einer Steckdose benutzen, schaltet das Gerät automatisch auf Batterieversorgung um.
  • Bei diesem Akku handelt es sich um eine große Batterie, die einfach über eine beliebige Steckdose aufgeladen werden kann. Je nach Modell reicht ein voll aufgeladener Laptop-Akku für mehrere Stunden problemlos aus. Mit der Zeit wird die Dauer jedoch immer kürzer, denn zu viele Auf- und Entladevorgänge wirken sich negativ auf die Kapazität aus.
  • Je länger Sie den Laptop ohne Strom benutzt haben, desto länger dauert natürlich auch das Aufladen. Benutzen Sie den mobilen Computer täglich und über einen längeren Zeitraum ohne Netzstrom, so wird der Akku schon bald deutlich kürzer halten. Sie können diesen ungünstigen Zustand aber um einiges verlängern, wenn Sie mit dem Aufladen des Akkus sehr sparsam vorgehen.

Durch effektives Aufladen schonen Sie den Laptop-Akku

  • Das Aufladen eines Laptop-Akkus verläuft vollkommen problemlos. Sie brauchen das Stromkabel des mobilen Computers nur an eine Steckdose anschließen und schon beginnt der Akku automatisch mit dem Aufladen. An der rechten unteren Seite Ihrer Windows-Taskleiste sehen Sie ein Batteriesymbol mit einem Blitz, erst wenn dieses nicht mehr angezeigt wird, ist der Akku vollständig aufgeladen.
  • Anschließend sollte Sie das Netzkabel aber auf keinen Fall von der Steckdose trennen. Tun Sie dies, so wird der Akku sofort benutzt. Lassen Sie das Laptop lieber an der Steckdose, denn überladen kann sich die Batterie auf keinen Fall. Sobald diese voll ist, schaltet der tragbare Computer automatisch auf Netzstrom um und der Akku wird geschont.
  • Beim Aufladen sollten Sie darauf achten, dass der Akku auf jeden Fall immer vollständig geladen wird. Vermeiden Sie zu kurze Ladevorgänge und laden Sie die Batterie am besten erst, wenn Sie vollkommen entladen ist. Trennen Sie das Netzkabel nur, wenn Ihnen keine Steckdose mehr zur Verfügung steht. Wann immer Sie eine Steckdose in Reichweite haben, sollten Sie diese auch als bevorzugte Stromquelle nutzen.
Teilen: