Alle Kategorien
Suche

Jugendcampingplatz am Brombachsee nutzen - so gelingt's

Der Brombachsee liegt zwischen Nürnberg und Augsburg. Hier gibt es viele Möglichkeiten der Erholung, unter anderem mehrere Zeltplätze, die von Jugendlichen gern genutzt werden. Wie Sie einen Aufenthalt auf dem Jugendcampingplatz nutzen können, erfahren Sie hier.

Jugendliche zelten gern am Brombachsee.
Jugendliche zelten gern am Brombachsee. © olga meier-sander / Pixelio

Viele Zeltplätze nehmen Jugendliche nicht so gern auf, weil sie befürchten, dass sich die anderen Gäste gestört fühlen könntne, wenn die jungen Leute abends feiern und dabei auch mal ein wenig lauter sind. Wenn Sie einen Campingaufenthalt mit einer Jugendgruppe planen, sollten Sie auf einen Jugendcampingplatz ausweichen, welcher speziell auf die Bedürfnisse junger Leute ausgerichtet ist. Am Brombachsee zwischen Nürnberg und Augsburg in Bayern gibt es mehrere Plätze für Jugendcamping.

Finden Sie den richtigen Jugendcampingplatz

Am Brombachsee in Bayern gibt es mehrere Jugendcampingplätze, die bei jungen Leuten äußerst beliebt sind. Machen Sie Ihrer Jugendgruppe den Vorschlag, dort ein paar schöe und ausgelassene Tage zu verbringen.

  • Besuchen Sie die Informationsseite über die Zeltplätze am Brombachsee. Hier finden Sie die Links zu den vier Campinplätzen, die am Brombachsee angesiedelt sind.
  • Beziehen Sie Ihre Jugendgruppe in die Entscheidung mit ein. Wenn sie den Campingplatz mit aussuchen dürfen, ist die Freunde größer und Sie erfahren gleichzeitig etwas über die Vorstellungen und Bedürfnisse Ihrer Jugendgruppe.

Einen Aufenthalt am Brombachsee buchen

  1. Setzen Sie sich mit der Campingplatzleitung in Verbindung. Nutzen Sie nicht die Möglichkeit der Online-Buchung, sondern sprechen Sie persönlich mit einem Mitarbeiter.
  2. Geben Sie bei der Buchung auf dem Jugendcampingplatz an, dass Sie mit einer Gruppe anreisen werden und nennen Sie die Anzahl der Jugendlichen, die mitreisen werden. So können Sie sofort ausschließen, dass Ihre Jugendgruppe eventuell zu groß ist und vermeiden Probleme bei der Anmeldung.
  3. Fragen Sie nach Gruppenrabatten. Vielleicht können Sie ein preiswertes Angebot bekommen, wenn Sie beispielsweise mit der Jugengruppe eines sozialen Trägers reisen.
Teilen: