Alle Kategorien
Suche

Internet auf Mallorca - so findet man den richtigen Anbieter

Wer längere Zeit auf Mallorca Urlaub macht oder sich entschieden hat, generell dort zu leben, braucht meist auch einen Internetzugang. Zudem bietet das Internet eine gute Möglichkeit, um kostengünstig mit Familie und Freunden über die verschiedensten Plattformen in Kontakt zu bleiben. Auch auf Mallorca ist die Auswahl an Providern groß, um das Internet zu nutzen.

Auf Mallorca gibt es viele Internetanbieter.
Auf Mallorca gibt es viele Internetanbieter.

Internet im Ausland – was müssen Sie beachten?

  • Im Bereich der Anbieter für das Internet auf Mallorca kann man auch in Spanien aus einer Vielzahl verschiedenster Vertragsmodalitäten wählen. Da ist es oft nicht leicht, den für sich passenden Vertrag und dazugehörigen Anbieter zu wählen.
  • Wer sich nur kurzfristig auf der Insel aufhält, sollte sich nicht an lange Vertragslaufzeiten binden und kann auch deutsche Angebote nutzen. Wer sich längerfristig hier aufhält, sollte einen spanischen Anbieter wählen.

Verschiedenste Angebote auf Mallorca

  1. Wer das Internet nur gelegentlich benötigt, kann auch eines der zahlreichen Internetcafés auf der Insel nutzen. Hier kostet die Nutzung des Internets circa 3 Euro pro Stunde.
  2. Wenn Sie das Internet öfter nutzen möchten, gibt es auch die Möglichkeit, sich einen Surfstick anzuschaffen. Dabei sollte man sich für einen Stick von einem spanischen Anbieter entscheiden, da dies meist deutlich günstiger ist, als einen Stick von einem deutschen Anbieter zu erwerben. Der Stick kostet in der Anschaffung zwischen einen und fünfzig Euro. Ein Paketvolumen von 5 Gigabyte kann schon ab 15 Euro erworben werden. Die Surfsticks können in fast allen Mobilfunkgeschäften auf der Insel erworben werden. Zu empfehlen sind die Sticks von Carrefour und von Masmovil. Diese gewährleisten fast überall auf Mallorca einen guten Empfang und sind relativ günstig. Wer einen Surfstick eines deutschen Anbieters, wie zum Beispiel T-Mobile oder Vodafone nutzt, zahlt ungefähr 15 Euro pro Tag.
  3. Wer dauerhaft auf Mallorca lebt und einen Internetzugang benötigt, kann sich auch für einen Zugang über das DSL-Netz entscheiden. Auch in diesem Bereich gibt es in Spanien eine Vielzahl von verschiedenen Angeboten. DSL kann bei dem spanischen Anbieter Telefonica telefonisch bestellt werden, hier gibt es auch Mitarbeiter, die deutsch sprechen. Dann bekommt man die Hardware und die Zugangsdaten. Die Installation einer DSL-Anlage erfolgt durch einen Mitarbeiter der Gesellschaft und kann bis zu drei Monate dauern. Um das Internet auf Mallorca mithilfe eines DSL-Zugangs nutzen zu können, zahlt man derzeit circa 40 Euro pro Monat.
Teilen: