Wie ärgerlich: Der Facebook-Account wurde gehackt

Hacker werden immer raffinierter, wenn es darum geht, E-Mail- und Facebook-Accounts zu hacken. Zum Glück kann man Gegenmaßnahmen ergreifen, und den Account bald wieder sein Eigen nennen.

Hackern geht es oft darum, über einen gehackten Facebook Account Spam zu verbreiten, oder sich sonstige Vorteile zu verschaffen. Wenn Sie Opfer eines solchen Angriffs geworden sind, sollten Sie schnell handeln.

  1. Loggen Sie sich ein, gehen Sie zu Konto > Hilfebereich > Missbrauch und Verstöße gegen die Richtlinien melden und dort auf Geknackte, missbrauchte oder gephishte Konten sichern.
  2. Im nächsten Schritt können Sie Ihr Konto als missbraucht melden und es mithilfe des Supports wiederherstellen. 
  3. Sobald Sie Ihr Konto als missbraucht melden, wird es vom Support gesperrt. Sie können es nur mithilfe einer neuen E-Mail-Adresse und eines neuen Passworts wiederherstellen.
  4. Falls Sie auf Ihren Account nicht mehr zugreifen können, weil der Hacker das Passwort geknackt hat, so können Sie einen Freund bitten, das Entsperren für Sie zu übernehmen.
  5. Für das Melden eines Missbrauchs durch einen Dritten gibt es die Funktion Ich glaube, das Konto meines Freundes wurde geknackt auf Facebook.
  6. Überprüfen Sie auf jeden Fall auch all Ihre anderen Konten, für die Sie dasselbe Passwort verwenden. Es kann sein, dass sich der Hacker auch dort Zugang verschafft hat, und sein Unwesen treibt.

Wie kann ich meinen Facebook Account schützen?

  • Wählen Sie ein sicheres Passwort, das aus Buchstaben- und Zahlenkombinationen bestehen soll. Benutzen Sie keine gängigen Begriffe, sondern Fantasiewörter. 
  • Erhöhen Sie die Sicherheit Ihres Facebook Accounts, indem Sie unter Konto > Kontoeinstellungen > Sicherheit die Sicherheitseinstellungen so streng wie möglich machen.
  • Im Falle eines Angriffs sollten Sie Ihre Freunde warnen. Sie sollen auf keinen Fall Geld auf dubiose Konten überweisen oder verdächtige Links öffnen. 
  • Seien Sie generell vorsichtig, wenn es darum geht, Ihre Daten auf unbekannten, nicht vertrauenswürdigen Websites einzugeben.