Alle Kategorien
Suche

Erotische Massage für sie - so verführen Sie gekonnt

Wenn Sie Ihre Partnerin einmal schön verwöhnen möchten, eignet sich hierbei wunderbar eine erotische Massage. Die Kunst der Berührung sorgt zudem dafür, dass Sie damit auch die Beziehung stärken und verbessern können.

So gelingt eine schöne Massage.
So gelingt eine schöne Massage.

Ein jeder Mensch braucht die Berührung und den Körperkontakt. Hierbei unterscheiden sich Erwachsene nicht von den Kindern. Eine tolle Möglichkeit, die Beziehung wieder etwas aufleben zu lassen, ist, wenn Sie Ihre Partnerin mit einer erotischen Massage verwöhnen.

Eine erotische Massage planen

  • Wenn Sie einen schönen Abend mit einer Massage für Ihre Partnerin planen, so sollten Sie auch unbedingt auf außenstehende Dinge, wie etwa den Ablauf und das Umfeld achten, damit es für beide eine schöne und erotische Erfahrung wird.
  • Erotik bedeutet nicht nur, dass hierbei der Körperkontakt entscheidend ist, sondern auch der Rahmen des Abends sollte stimmen. Sehr schön ist es, wenn Sie Ihre Partnerin überraschen. Verraten Sie also nichts von Ihren Plänen und führen Sie sie zuerst schön zum Essen aus.
  • Dekorieren Sie die Wohnung auch passend. Eine erotische Atmosphäre lebt von Ruhe, Langsamkeit, Kerzenlicht und schöner Musik.
  • Wussten Sie, dass der Körperkontakt bei Paaren zur Ausschüttung von Oxytocin führt und für mehr Harmonie sorgt? Zudem ist dieses Hormon dafür verantwortlich, wie glücklich ein Paar miteinander ist. Zudem sind Paare, die sich mehr berühren auch treuer - dank dieses Hormons.

Eine gelungen Massage für Ihre Frau

  1. Dekorieren Sie den Raum, wo die Massage stattfinden soll, schön mit Kerzen und weichen Decken. Stellen Sie ebenso eine Schüssel mit warmem Wasser bereit, wo Sie das Öl für die Massage warmhalten.
  2. Bitten Sie nun Ihre Partnerin, sich zu entkleiden und auf den Bauch zu legen. Bedenken Sie, dass eine erotische Massage nicht von einer bestimmten Technik lebt. Hierbei können Sie Ihrer Fantasie an Berührungen freien Lauf lassen. Achten Sie lediglich darauf, dass Sie langsam massieren und den ganzen Körper als Einheit betrachten.
  3. Lassen Sie das warme Öl nun auf Ihre Partnerin träufeln und verteilen Sie dies sanft mit Ihren Händen.
  4. Streicheln, kreisen, und zupfen Sie alle Hautpartien Ihrer Frau. Achten Sie besonders auf die Füße, Rücken und Beine Ihrer Partnerin und lassen Sie bewusst den Intimbereich aus.
  5. Massieren Sie alle Bereiche am Körper und lassen Sie sich bei dieser besonderen Massage sehr viel Zeit und agieren Sie mit Hingabe.

Wie diese erotische Massage nun endet, das bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Teilen: