Alle Kategorien
Suche

Brust straffen ohne OP - ist das möglich?

Die Brust wieder zu straffen und das ohne OP, das wünschen sich viele Frauen, die unter einem erschlafften Busen leiden, aber ist dieser Wunsch überhaupt realistisch und erfüllbar?

Schwimmen ist das perfekte Work-out zur Bruststraffung.
Schwimmen ist das perfekte Work-out zur Bruststraffung.

Was Sie benötigen:

  • Pflegeserie zur Busenstraffung

Bruststraffende Behandlungsmethoden ohne Op sind nur bedingt erfolgreich

  • Welchen Erfolg Sie erzielen, wenn Sie Ihre Brust straffen wollen, ohne sich einer OP zu unterziehen, richtet sich nach dem Zustand Ihres Busens zu Beginn der konservativen Behandlung.
  • Kleine Brüste sind zur Behandlung mit nichtoperativen Methoden wesentlich besser geeignet als große Brüste, die durch ihr Gewicht bereits sehr stark erschlafft sind.
  • Trotzdem lohnt sich auch hier der Versuch, Ihre Brüste zunächst mit alternativen Mitteln zu straffen. Eine OP wird sich hier aber nur vermeiden lassen, wenn Sie von diesen Maßnahmen im Ergebnis nicht zu viel erwarten.

So können Sie Ihren Busen verschönern

Die weibliche Brust besteht aus Haut, Bindegewebe, einem Drüsenkörper und mehr oder weniger Fettgewebe, verfügt aber über keinerlei trainierbare Muskulatur. Die befindet sich vielmehr hinter der Brust in Form des großen Brustmuskels.

  • Mit Work-outs können Sie gezielt diesen Muskel trainieren und aufbauen, nicht aber die Brust selbst. Dennoch lassen sich hier mitunter gute Ergebnisse erzielen, denn da die Brust auf diesem Muskel aufliegt, wird sie automatisch angehoben, wenn sich sein Volumen vergrößert. Kombiniert mit hautstraffenden Anwendungen können Sie Ihren Busen auf jeden Fall verschönern.
  • Schwimmen ist das ideale Training, wenn Sie den optischen Zustand Ihres Busens verbessern wollen, denn Schwimmtraining baut die Brustmuskulatur auf, das relativ kalte Wasser strafft die Haut und durch den Wasserwiderstand wird eine Massagewirkung erzielt.
  • Eine weitere gute Trainingsmöglichkeit ist das gezielte Work-out in einem Fitnesscenter. Dort können Sie sich von den Trainern ein gezieltes Übungsprogramm zusammenstellen lassen. Ergänzen Sie Ihr Training zu Hause mit Pflegemaßnahmen, die sich straffend auf die Haut des Busens auswirken.
  • Hier kommen Kaltwasseranwendungen und Wechselduschen infrage, die Sie mit Pflegemitteln zur Hautstraffung kombinieren sollten. Spezielle Pflegeserien für den Busen finden Sie in fast jedem Drogeriemarkt.
  • Man kann die Brust auch straffen, ohne dass eine OP durchgeführt wird, indem man eine Hormonbehandlung einsetzt. Diese Möglichkeit bietet die schnellsten und effektivsten Erfolge, gehört aber auf jeden Fall in die Hand des Arztes.
  • Die Straffung des Busens geschieht hier in erster Linie durch eine Vergrößerung der Brüste, die durch den Hormoneinfluss entsteht und meistens auch nur für die Dauer der Behandlung anhält. Sie ist auch nicht frei von unerwünschten Nebenwirkungen.

Das beste Ergebnis einer Bruststraffung erzielt nur eine Operation

  • Als Fazit muss man sagen, dass es zwar Möglichkeiten gibt, die Brust zu straffen, auch ohne OP, es aber leider nicht realistisch ist, mit konservativen Methoden ein gleichwertiges Ergebnis zu erreichen. Dies gilt besonders, wenn Sie sehr große, schwere Brüste haben.
  • In diesem Fall kann Ihnen nur durch eine brustverkleinernde Operation wirklich geholfen werden. Da hier nicht nur ein kosmetisches Problem vorliegt, müssen die Krankenkassen in der Regel die Kosten für einen solchen Eingriff übernehmen, zum Beispiel bei massiven Wirbelsäulenproblemen, verursacht durch die zu schweren Brüste.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Eine Brustverkleinerung ist zwar kein kleiner Eingriff, kann Ihnen aber zu einer völlig neuen Lebensqualität verhelfen. Es lohnt sich auf jeden Fall, darüber nachzudenken.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.