So gestalten Sie Ihre Ferienarbeitsbewerbung

  • Gerade Schüler und Studenten brauchen über das Taschengeld der Eltern hinaus noch etwas Geld, um sich eigene Wünsche zu erfüllen. Da bietet es sich an, in den Ferien zu arbeiten. Für so eine Bewerbung für Ferienarbeit benötigen Sie meist keine besondere Bewerbungsmappe. Oft reicht es hier, nachzufragen, ob es eine Ferienstelle gibt und dort einfach vorbeizuschauen.
  • Viele Schüler arbeiten in den Ferien in Gastronomiebetrieben. Gerade in den Sommermonaten ist dort viel Betrieb. Die Touristen sind unterwegs und die Einheimischen haben auch verstärkt Lust, auf der Café-Terrasse in der Sonne zu sitzen. Hier werden während dieser Zeit immer Aushilfskräfte gesucht. Ferienarbeit gibt es hier im Service als Kellner, hinter der Eistheke als Eisverkäufer oder aber auch in der Küche, z.B. als Zuarbeiter für den Koch oder als Spüler.
  • Gerade die Sommerferien bieten zahlreiche Möglichkeiten an Ferienarbeit. Viele Hotelketten oder Clubanlagen in ganz Europa suchen in den Sommermonaten junge Menschen, die als sogenannte Animateure eingestellt werden. Hier geht es darum, eine lustige Gästekinderbetreuung zu organisieren, Sport- und Tanzschritte mit den Gästen zu trainieren oder Gymnastikkurse für die Hotelbesucher zu gestalten. Dafür sollten Sie aber sportlich sein und über eine gute Kondition verfügen. 
  • Sie können sich auch als Erntehelfer bewerben und so ein anderes Land kennenlernen. In Ländern wie Frankreich werden oft während der Sommermonate Aushilfskräfte in der Landwirtschaft gesucht. Hier geht es darum, für einen Stundenlohn bei der Traubenernte mitzuhelfen.
  • Schauen und hören Sie sich um, ergreifen Sie Eigeninitiative und stellen Sie Ihre Bewerbung für Ferienarbeit. Damit können Sie ein paar Euro verdienen und sich so einige Wünsche erfüllen. Viel Erfolg dabei!