Egal ob bei Partnerbörsen oder gar im Fernsehen, wenn Sie auf Partnersuche sind, sollten Sie -ob Bäuerin oder nicht- einige wichtige Punkte beachten, wenn Sie an einer längerfristig erfolgreichen Beziehung interessiert sind:

  • Machen Sie rundum ehrliche Angaben über sich. Vor allem in Online-Partnerbörsen neigen Frauen genauso wie Männer dazu, sich durch falsche Angaben über ihre Person und ihr Leben für das andere Geschlecht attraktiver zu machen. Doch spätestens bei einem möglichen Treffen zwischen Ihnen und dem Auserwählten wird die Schwindelei herauskommen – und die Enttäuschung ist groß. Und mal ehrlich: Wollen Sie wirklich einen Mann, der nur an Ihrer schmalen Taille interessiert ist?
  • Geben Sie nicht alles von sich preis. Das bedeutet nicht, dass Sie falsche Angaben machen sollen, sondern dass Sie bestimmte Details über sich, vor allem was Ihre Kontaktdaten angeht, vorerst verschweigen sollten. Auch im „realen“ Leben würden Sie nicht jedem Fremden alles über sich erzählen. Auch geht eine gewisse Gefahr davon aus: Bei Angabe intimer Details riskieren Sie, sich zu blamieren (vor allem, wenn Ihre Partnersuche im Fernsehen stattfindet); die Angabe der eigenen Adresse und des vollen Namens verbietet sich ohnehin, da Sie nie wissen, wer am anderen Ende der Leitung sitzt.
  • Wägen Sie gründlich ab, ob und welches Bild Sie online stellen möchten, bzw. ob Sie tatsächlich genug Mut besitzen, im Fernsehen einen passenden Mann zu suchen. Ihnen muss bewusst sein, dass vor allem bei der Partnersuche im TV Freunde und Nachbarn jeden Ihrer Schritte verfolgen werden und dass Ihnen so mögliche Fehltritte noch lange nachhängen werden. Auch bei der Suche im Internet besteht die Möglichkeit, dass Bekannte Sie dort entdecken und Ihre Partnersuche ein öffentliches Thema wird.

Als Bäuerin bei „Bauer sucht Frau“ mitmachen

Die bekannte RTL-Serie „Bauer sucht Frau“ bietet inzwischen seit sechs Staffeln eine öffentlichkeitswirksame Möglichkeit, als Bauer oder Bäuerin einen passenden Partner zu finden.

  • Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass Sie selbstverständlich Single und zusätzlich selbständige Landwirtin mit eigenem Betrieb sind.
  • Wenn Sie sich als partnersuchende Bäuerin für eine mögliche weitere Staffel von „Bauer sucht Frau“ bewerben möchten, können Sie die folgenden Adressen zur ersten Kontaktaufnahme mit dem Fernsehsender nutzen:RTL, Stichwort "Bauer sucht Frau", 50570 Köln bzw. bauersuchtfrau@mme.de. Es werden explizit nicht nur Bauern, sondern auch Bäuerinnen zur Bewerbung aufgerufen. Da sich deutlich mehr Männer als Frauen bewerben, sind Ihre Chancen als Bäuerin genommen zu werden sehr gut.
  • Insofern Sie als Teilnehmerin der Sendung in Frage kommen, wird der Sender Ihnen Anweisungen zum weiteren Vorgehen geben. Bedenken Sie: Sobald Sie im Fernsehen sind, kann ganz Deutschland Sie beobachten. RTL wird mit Ihnen einen Vertrag schließen, der eine Zusage enthält, dass sämtliche gefilmten Szenen auch im TV gezeigt werden dürfen. Seien Sie also vorsichtig mit allem, was Sie preisgeben und tun.

Bei „landflirt.de“ einen Mann finden

Insofern Sie nicht den Schritt gehen möchten, im Fernsehen öffentlich auf Männersuche zu gehen, gibt es noch eine weitere Möglichkeit, speziell als Bäuerin einen Mann zu suchen: Die Online-Partnerbörse „landflirt.de“ – hier haben Sie eine anonymere Chance, einen Partner zu finden.

  • Sehen Sie sich zuerst auf der Website um: Sie können unverbindlich nach Männern suchen, die entweder selbst Bauern sind oder sich für ein Leben auf dem Land begeistern können. Es steht daneben auch ein Chat zur Verfügung.
  • Um Kontakt mit anderen Suchenden aufzunehmen, müssen Sie sich jedoch bei „landflirt.de“ registrieren. Je nach der Dauer, für die Sie sich zur Mitgliedschaft verpflichten, kostet diese zwischen 1,45 € und 3,75 € pro Woche.
  • Sobald Sie sich registriert haben, können Sie sowohl auf bestehende Inserate antworten, als auch selbst eine Suchanzeige gestalten. Beachten Sie hierbei die oben erwähnten Hinweise bezüglich der Ehrlichkeit und Umfassendheit der von Ihnen gemachten Angaben.
  • Lassen Sie sich vor allem nicht auf überstürzte Treffen mit Fremden ein: Telefonieren Sie zuerst, um sich ein besseres Bild von Ihrem Gegenüber machen zu können und treffen Sie sich nur an belebten Orten. Idealerweise nehmen Sie vorsichtshalber eine Freundin mit.