Was Sie benötigen:
  • Zutaten für den Teig:
  • 200 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 200 g Sahne
  • 50 g Kakaopulver
  • 4 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Springform
  • Zutaten für die Crème:
  • 1 Pck. Puddingpulver (Schokolade)
  • 300 g Quark
  • 500 ml Milch
  • 3 Bananen
  • 50 g Nüsse
  • 3 EL Zucker
  • 1 Zitrone
  • 50 g Kuvertüre
  • 50 g Himbeermarmelade

Ein Kuchenrezept zum 40. Geburtstag - Zubereitung des Teigs

  1. Als Erstes geben Sie die Zutaten für den Teig in eine Schüssel und vermengen alles miteinander mit einem Handmixgerät bei mittlerer Stufe, bis Sie eine cremige Masse erhalten.
  2. Dann fetten Sie die entsprechende Springform mit ein wenig Margarine ein. Dabei beachten Sie bitte, dass die Ränder der Springform gut eingefettet sind.
  3. Im nächsten Schritt befüllen Sie die Springform mit dem angefertigten Teig für den 40.-Geburtstagskuchen. Damit Sie den Teig gleichmäßig in der Springform verteilen können, nehmen Sie dazu einen Teigschaber und streichen den Teig gleichmäßig in der Springform glatt.
  4. Den Backofen heizen Sie auf 180 Grad etwa fünf Minuten vor und geben dann die Springform hinein. Den Teig lassen Sie im Backofen 50 Minuten backen. Um festzustellen, dass der Teig fertig gebacken ist, nehmen Sie nach 50 Minuten ein Holzstäbchen und stecken dieses in den Boden. Wenn keine Überreste von Ihrem Teig am Holzstäbchen haften bleiben, ist der Teig fertig. Nehmen Sie die Springform aus dem Backofen und lassen den Kuchenboden komplett auskühlen. 

Somit ist der erste Schritt für Ihren Kuchen zum 40. Geburtstag getan.

Die Füllung für Bananen-Schoko-Kuchen

  1. Als Erstes geben Sie das Puddingpulver in einen Topf und dazu den Zucker und die Milch. Alle Zutaten verrühren Sie miteinander mit einem Schneebesen und lassen den Pudding auf kleinster Hitze auf dem Herd kurz aufkochen. Danach stellen Sie den fertigen Pudding für 20 Minuten in ein Wasserbad, damit dieser schneller abkühlt.
  2. Als Nächstes geben Sie den Quark unter die fertig abgekühlte Puddingmasse und rühren alles gut durch. Die fertige Masse stellen Sie im Anschluss daran zur Seite.
  3. Nun pressen Sie den Saft der Zitrone aus und geben diesen in ein kleines Schälchen.
  4. Dann schälen Sie alle Bananen und schneiden diese im Anschluss daran in etwa ein Zentimeter große Stücke. Die geschnittenen Bananenstücke wenden Sie danach im Zitronensaft. Durch den Zitronensaft werden die Bananen nicht braun, und Sie können sie somit weiter verwenden.
  5. Danach hacken Sie die Nüsse und geben diese in eine Pfanne. Dazu geben Sie drei Esslöffel Zucker und lassen die gehackten Nüsse bei kleinster Hitze unter ständigem Rühren karamellisieren. Nach diesem Vorgang lassen Sie die karamellisierten Nüsse abkühlen.
  6. Nachdem die Nüsse abgekühlt sind, geben Sie diese in einen Gefrierbeutel und verschließen diesen. Danach zerbröseln Sie die karamellisierten Nüsse mit einem Gegenstand der hart ist oder mit einem Nudelholz, damit Sie ganz kleine, feine Stücke erhalten.

Den Geburtstagskuchen servierfertig machen

  1. Den fertigen Boden schneiden Sie einmal der Länge nach durch. Die unterste Hälfte bestreichen Sie mit der Himbeermarmelade. Im Anschluss daran setzen Sie die zweite Hälfte auf die Marmelade und drücken diese ein wenig an.
  2. Im nächsten Schritt verteilen Sie die Bananenstücke oben auf der zweiten Kuchenhälfte. Danach geben Sie die fertige Schokoladenmasse, die Sie aus dem Puddingpulver angefertigt haben, hinzu und verteilen diese mit einem Esslöffel vorsichtig, sodass alle Bananenstücke bedeckt sind.
  3. Dann können Sie die karamellisierten Nüsse im Anschluss auf die Schokoladenmasse verteilen.

Bis Sie den Bananen-Schokoladen-Kuchen zum 40. Geburtstag servieren, stellen Sie diesen im Kühlschrank kühl. Zum Verzieren können Sie eine 40 mit Glasur schreiben oder Sie stecken 40 Kuchenkerzen hinein. Guten Appetit.