Alle Kategorien
Suche

2. Stimme singen lernen - so klappt's

Wer die Beatles kennt, weiß, wie sehr eine gute 2. Stimme ein Lied bereichern kann. Viele Ihrer Hits basieren auf dem harmonischen Zusammenspiel der Leadstimmen sowie tragenden Chören und gezielten Hervorhebungen durch die 2. Stimme. Zu lernen, eine zweite Stimme zu einer Leadstimme zu singen, erfordert etwas Übung.

Beim gemeinsamen Singen ist eine 2. Stimme eine große Bereicherung!
Beim gemeinsamen Singen ist eine 2. Stimme eine große Bereicherung!

Was Sie benötigen:

  • Geduld
  • gutes Gehör
  • Raum zum Üben
  • Partner/in zum Singen

Wie Sie eine 2. Stimme singen lernen

  • Zwei Probleme treten beim Singen einer 2. Stimme häufig auf: Erstens, dass man die richtigen Töne nicht trifft und die 2. Stimme im Zusammenklang mit der ersten schräg klingt. Zweitens, dass man immer wieder in die erste Stimme "zurück fällt", weil sie einprägsamer und vertrauter ist.
  • Beide Probleme bedürfen unterschiedlicher Vorgehensweisen. Im ersten Falle sollten Sie ein Gefühl dafür bekommen, welche Töne mit der 1. Stimme harmonieren.
  • Suchen Sie sich hierzu Lieder heraus, bei denen Sie eine 2. Stimme hören. Die Beatles haben viele schöne Beispiele für den gelungenen Einsatz der Zweitstimme. Achten Sie zum Beispiel bei "Love Me Do" auf die 2. Stimme und lernen Sie sie auswendig, so dass Sie sie zu Aufnahmen mit- sowie alleine singen können.
  • Für den zweiten Fall sollten Sie lernen, sich ausschließlich auf ihren eigenen Gesang zu konzentrieren. Am Anfang kann hier hilfreich sein, wenn Sie sich Ihre Ohren zuhalten, um weniger von der 1. Stimme abgelenkt zu werden. Dies führt jedoch langfristig nicht zum Erfolg.
  • Lernen Sie, einen bestimmten Abstand zur 1. Stimme zu halten und die Harmonie als einen Gesamtklang aus den beiden Stimmen zu hören.
  • Hierfür ist  es hilfreich, wenn Sie sich mit Grundlagen der Harmonielehre vertraut machen. Ein Akkord wird auch Dreiklang genannt und besteht jeweils aus dem ersten, dritten und fünften Ton einer Tonleiter. Häufig sind es auch diese Töne, die in der 2. Stimme verwendet werden. Singen Sie einzelne Töne von Akkorden rauf und runter, um ein Gefühl dafür zu kriegen, wie sich Abstände anhören und anfühlen. Eine 2. Stimme ist oft in gleichen Abständen zur ersten Stimme zu singen.
  • Wenn Sie aktiv mit anderen Menschen zusammen zwei- und mehrstimmig singen lernen wollen, treten Sie einem Chor bei. Hier haben Sie den Vorteil, dass Sie bei allzu schiefen Tönen korrigiert werden und sich an Melodien vom Blatt halten können.
  • Falls Sie sich noch nicht in einen größeren Chor trauen: treffen Sie sich zu zweit und lernen Sie, a cappella (ohne Begleitung) einfache Lieder mit 2. Stimme. Partituren hierfür finden Sie in Ihrer Stadtbibliothek sowie im Internet.
  • Wesentlich ist, wie in allen Bereichen des Musizierens, eine gute Gehörbildung zum sauberen Singen einer 2. Stimme. Hierzu ist das Buch "Gehörbildung im Selbststudium" von Clemens Kühn empfehlenswert. Es kostet 7,90 € und beinhaltet Übungen wie das Nachsingen einzelner Töne, Intervalle sowie Skalen und Akkorde bis zum Lesen von Partituren.
  • Im Internet gibt es zahlreiche Karaoke-Tracks, auf denen nur Musik und Chor zu hören sind. Hierüber können Sie oft eine Zweitstimme gut kennen lernen. Sie finden zum Beispiel einen Karaoke-Player zum kostenlosen Download, mit dem Sie Mp3s (mit Musik + Chor) sowie Grafik-Dateien (.cdg) mit Texten öffnen können. Auch die passenden Karaoke-Tracks können Sie herunterladen (mit sowie ohne cdg Dateien).
Teilen: