Alle Kategorien
Suche

Zündapp GTS 50 - so gelangen Sie an Ersatzteile

Ausfahrt mit einem alten Mokick
Ausfahrt mit einem alten Mokick
Es gibt viele Menschen, die gerne ein Zweirad-Fahrzeug fahren wollen, aber nicht unbedingt gleich ein Motorrad. Hier gibt es die Möglichkeit, sich ein Mofa, ein Moped oder auch ein Mokick - wie das Zündapp GTS 50 - zuzulegen.

Allerdings steht das Zündapp GTS 50 nicht mehr als Neufahrzeug zur Verfügung, da es 1984 das letzte Mal gebaut wurde. Allerdings sind auf dem Gebrauchtmarkt noch zahlreiche Fahrzeuge in zum Teil hervorragendem Zustand zu erhalten. Auch für Sammler ist dieses Mokick recht interessant. Wer das Fahrzeug weiter nutzen will, stellt sich natürlich auch die Frage nach Ersatzteilen. Wenn Sie dieses Fahrzeug erwerben wollen, brauchen Sie sich darüber keine Gedanken zu machen.

Zündapp GTS 50 - die Geschichte

  • Das Zündapp GTS 50 ist wie gesagt ein sogenanntes Mokick, das in den Jahren 1972-1984 gebaut wurde.
  • Das Fahrzeug gibt es in verschiedenen Modellen. In den Jahren 1972-1976 war es das Modell 517 mit 2,9 PS mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h, mit Fahrtwindkühlung und einem 4-Gang-Getriebe.
  • In den Jahren 1976-1983 war es das Modell 529 mit ebenfalls 2,9 PS mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h ebenfalls mit einer Fahrtwindkühlung, jedoch wahlweise mit Vier- oder Fünfganggetriebe.
  • Im Jahr 1984 wurde dann als Letztes das Modell 540 mit 3 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h gebaut. Dieses hatte dann ein Fünfganggetriebe, eine Wasserkühlung und eine Scheibenbremse.

Ersatzteilebeschaffung für Zündapp GTS 50

  • Wenn Sie ein Zündapp GTS 50 erwerben wollen oder bereits besitzen, können Sie sich die dafür bestimmten Ersatzteile problemlos besorgen.
  • Es gibt zahlreiche Shops im Internet, z. B. zuendapp-online oder zuendapp.eu, die Ihnen diese Teile gerne liefern.
  • Dort sind sämtliche Modelle aufgelistet, die Sie einfach anklicken und sich dann die jeweiligen Ersatzteile anzeigen lassen können. Hier suchen Sie aus und bestellen einfach, was benötigt wird. Es stehen sogar Montageanleitungen zur Verfügung.
helpster.de Autor:in
Jürgen Hemminger
Jürgen HemmingerJürgen hat Innenarchitektur studiert und kennt sich daher mit Wohnen und Einrichten bestens aus. Passend dazu interessiert er sich fürs Heimwerken, da er sehr viele Dinge in Haus und Garten in Eigenregie hergestellt, renoviert und saniert hat.
Teilen: