Alle Kategorien
Suche

Xella Multipor - Verwendungshinweise

Wärmedämmung ist sehr wichtig.
Wärmedämmung ist sehr wichtig.
Wenn Sie auf der Suche nach einer Möglichkeit sind, eine perfekte Innendämmung durchzuführen, sollten Sie sich einmal mit den Xella-Multipor-Dämmplatten beschäftigen. Dies ist ein technisch ausgereiftes System, um Wärmeverluste erst gar nicht entstehen zu lassen.

Es wird immer wieder nach Dämmsystemen gesucht, um den immer weiter steigenden Energiekosten entgegenzuwirken. Auch die Industrie leistet hier ihren Beitrag, da nach neuen Möglichkeiten für noch bessere Materialien hierfür geforscht wird. Die Xella-Multipor-Dämmplatten sind hier ein guter Garant dafür, dass das Ziel der Senkung von Energiekosten durchaus erreicht werden kann. Nachfolgend soll Ihnen dargelegt werden, wo dieses System überall zum Einsatz kommt.

Die Anwendungsgebiete für die Xella-Multipor-Dämmplatten

  • Obwohl es immer als sinnvoller erscheint, eine Fassadendämmung im Außenbereich anzubringen, stellen die Xella Multipor eine gute Alternative zu der herkömmlichen Dämmung dar.
  • Vor allem, wenn es darum geht, ältere Fachwerkgebäude zu dämmen und diese nicht im Außenbereich angebracht werden darf, hat sich dieses System als sehr effektiv erwiesen.
  • Es kann aber auch durchaus bei jedem anderen Gebäude eingesetzt werden.
  • Auch bei der Dachdämmung sind diese Platten als ideal zu betrachten.

Die Multipor-Dämmplatten und ihre Funktionalität

  • Ein ganz besonderer Vorteil dieser Dämmplatten ist der, dass diese nicht brennbar sind, was natürlich auch in puncto Sicherheit nicht zu verachten ist.
  • Die Dämmung entspricht der Energieeinsparverordnung, was natürlich auch für sie spricht.
  • Vor der Verarbeitung können die Platten ganz einfach nach Bedarf zugesägt werden.
  • Die Verarbeitung ist mit dem dazugehörigen Leichtmörtel denkbar einfach. Dieser wird auf die Fläche aufgetragen und die Platten werden dort eingedrückt.  
  • Es stehen sogar Laibungsplatten für die Innendämmung von Tür- und Fensterlaibungen sowie für die Vermeidung von Wärmebrücken auch noch Dämmkeile zur Verfügung.
helpster.de Autor:in
Jürgen Hemminger
Jürgen HemmingerJürgen hat Innenarchitektur studiert und kennt sich daher mit Wohnen und Einrichten bestens aus. Passend dazu interessiert er sich fürs Heimwerken, da er sehr viele Dinge in Haus und Garten in Eigenregie hergestellt, renoviert und saniert hat.
Teilen: