Alle Kategorien
Suche

Treppen für den Dachboden einbauen

Bauen Sie eine Speichertreppe
Bauen Sie eine Speichertreppe
Treppen für den Dachboden lassen sich relativ schnell und einfach bauen. Da man einen Dachboden nicht ganz so oft besucht, muss diese Treppe keinen Schönheitswettbewerb gewinnen. Meistens genügt eine einfache Bodentreppe, die man entweder ausfährt oder ausklappt.

Was Sie benötigen:

  • Rahmendübel
  • Farbe
  • Tapete
  • Bohrmaschine
  • Bohrer
  • Bodentreppe
  • Hammer
  • Pinsel oder Farbrolle
  • Holzlatten
  • Leiter
  • Nägel
  • Hammer
  • Akkuschrauber

Treppen für den Dachboden - wichtige Überlegungen

Bevor Sie an den Einbau der Treppen für den Dachboden gehen, sollten Sie überlegen, was hauptsächlich über die Treppe transportiert werden soll.

  • Schwere oder sperrige Gegenstände kann man über eine Fertigtreppe nicht transportieren. In solchen Fällen sollte über den Einbau einer normalen Treppe nachgedacht werden.
  • Die zweite Überlegung sollte sein, wer diese Treppe benutzen wird. Für Kinder eignen sich diese recht schmalen Treppen mit hohen Trittabständen eher weniger. Auch sehr große Erwachsene könnten Probleme beim Benutzen einer Speichertreppe haben.
  • Wie viel Platz haben Sie für die Treppe zur Verfügung? Wo soll sich die Treppe befinden - mitten im Raum oder an der Wand?
  • Genügt Ihnen eine einfache Treppe, über die Sie nur kleinere Gegenstände und keine Schränke transportieren möchten, sind Sie mit einer Speichertreppe sehr gut beraten.

So montieren Sie eine Speichertreppe

  1. Die Speichertreppe befindet sich in einem Kasten. Diesen müssen Sie bündig in die Decke integrieren. Schneiden Sie dazu ein Stück aus der Decke aus, das mit den Maßen des Kastens identisch ist.
  2. Fügen Sie nun den Kasten in den Ausschnitt ein. Um diesen dort zu halten, stützen Sie ihn am besten mit zwei Trägern in T-Form ab.
  3. Bohren Sie jetzt mit der Bohrmaschine einige Löcher durch die Laibung des Kastens.
  4. Schrauben Sie den Kasten jetzt mit Schrauben und Durchsteckdübeln fest.
  5. Befestigen Sie alle Teile der Treppe an der Luke. Beachten Sie dabei die Vorschriften, die je nach Art und Hersteller der Treppe variieren können.
  6. Wenn Sie möchten, können Sie den Übergang von Decke zu Kasten noch verschönern. Abdeckleisten eignen sich am besten dafür.
  7. Zum Abschluss können Sie die Luke noch in der Farbe der Decke streichen bzw. tapezieren.

Nun haben Sie Ihre Treppen für den Dachboden erfolgreich eingebaut.

Teilen: