Alle Kategorien
Suche

Passat CC - das Tagfahrlicht nachrüsten geht so

Verfügt Ihr Auto über ein Tagfahrlicht?
Verfügt Ihr Auto über ein Tagfahrlicht?
Seit 2011 müssen neue PKW mit sogenannten Tagfahrleuchten ausgestattet sein. Das Nachrüsten des Tagfahrlichts funktioniert beim Passat CC wie bei anderen Modellen recht einfach.

Grundsätzliches zum Nachrüsten von LED-Tagfahrleuchten

  • Sie können Ihren etwas älteren Passat CC mit LED-Tagfahrleuchten auch noch nachträglich ausstatten oder bereits vorhandene Leuchten durch hellere ersetzen. 
  • Der Fachhandel bietet hier für vergleichsweise geringes Geld fertige Sets mit der LED-Technik an. Es ist sogar möglich, ein Abbiegelicht nachzurüsten. Der Vorteil bei diesen Sets ist es, dass sogar schon preislich günstige Nachrüstsets mit einer TÜV-Zulassung ausgestattet sind. Bei manchen ist sogar eine Eintragung des E-Prüfzeichens in die Fahrzeugpapiere überflüssig.

Das spezielle Tagfahrlicht ist günstiger als Abblendlicht

  • Wahrscheinlich fahren Sie - wie viele andere Lenker - mit Ihrem Auto bereits während des Tages und haben dabei das normale Abblendlicht eingeschaltet. Allerdings sind dafür in der Regel spezielle Tagfahrleuchten besser geeignet. Denn hier handelt es sich immer um ein ungerichtetes Licht. So wird eine bessere Erkennbarkeit erreicht. Außerdem ermöglicht diese Variante einen geringeren Strom- und Kraftstoffverbrauch.
  • Beim Tagfahrlicht sind alle anderen Lampen wie die Kennzeichenbeleuchtung und die Rücklichter abgeschaltet. Beim Abblendlicht aber nicht. Dadurch haben Sie einen Mehrverbrauch von rund 0,1 oder 0,2 Liter an Treibstoff pro 100 Kilometer. Damit benötigen Sie mit dem Tagfahrlicht etwa ein Fünftel bis ein Drittel weniger Kraftstoff als beim herkömmlichen Abblendlicht.
  • Wenn dann noch die LED-Technik eingesetzt wird, sinkt der Verbrauchswert sogar noch auf rund 10 Prozent. Außerdem sind LED-Leuchten meist langlebiger.

Das Nachrüsten beim Passat CC

  • Beim Nachrüsten Ihres Passat CC können Sie LED-Tagfahrleuchten verwenden, die in der Regel aus Modulen mit jeweils fünf LEDs (Leuchtdioden) bestehen. Der Einbau gelingt Ihnen als halbwegs technisch versierter Autofahrer recht einfach.
  • Die meisten Sets können bei verschiedenen Autofabrikaten eingesetzt werden. Gehen Sie beim Einbau der Leuchtdioden einfach nach der Einbauanleitung auf der Verpackung vor. 
Teilen: