Alle Kategorien
Suche

Matratzenbezüge waschen - so gehen Sie richtig vor

Matratzenbezüge schützen die Matratze und können außerdem noch ein angenehmes Schlafgefühl geben. Trotzdem sollten diese Matratzenbezüge auch regelmäßig gewaschen werden. Lesen Sie hier, wie Sie richtig vorgehen.

Ein sauberes Bett hat saubere Matratzenbezüge.
Ein sauberes Bett hat saubere Matratzenbezüge.

Warum Matratzenbezüge benutzen?

  • Matratzenbezüge sind dazu gemacht, um als Auflage die Matratze vor zu starker Abnutzung zu schützen.
  • Ebenfalls bieten sie Ihnen aufgrund ihres weichen Materials eine wohlige, wärmende Schicht.
  • Matratzenbezüge bestehen meist aus 100 % Wolle oder Baumwolle. Das ist wichtig, denn dadurch sind sie luftdurchlässig und atmungsaktiv.
  • Aber gerade weil die Matratzenbezüge Ihnen viele Vorzüge schaffen, sollten Sie diese auch gut waschen bzw. pflegen.
  • Das ist nötig, weil sie Schweiß aufnehmen und sich auf ihnen auch Hautpartikel und Hautschuppen ablagern können. Diese sind Nahrungsgrundlage von Hausmilben.
  • Weil Hausmilben Allergien auslösen können, sollten Sie auch bei der "Betthygiene" gründlich und vor allem regelmäßig vorgehen.

So waschen Sie Matratzenbezüge richtig

  • Achten Sie auf das Textilpflegesymbol, welches sich an den Matratzenbezügen befindet.
  • Ist auf Ihren Bezügen ein "P" vermerkt, heißt das nur professionelle Reinigung. In solchen Fällen müssen Sie die Matratzenbezüge zur Reinigung schaffen.
  • Bestehen Ihre Bezüge nicht aus reiner Wolle oder auf einer Seite aus Wolle, sind sie meist bei 60-90 Grad waschbar.
  • Das ist auch sinnvoll, denn bei hohen Temperaturen werden alle Bakterien abgetötet. Natürlich können Sie bei niedrigeren Waschtemperaturen auch einen Hygienespüler verwenden.
  • Passen die Bezüge nicht in Ihre Waschmaschine, können Sie Ihre Matratzenbezüge auch in einem Waschsalon waschen. Die Trommeln dort sind meist größer, sodass genug Platz ist.
  • Sie benötigen keinen speziellen Reiniger. Herkömmliches Waschmittel z. B. in Pulverform ist optimal zur Reinigung. 
  • Reine Baumwolle lässt sich gut und problemlos schleudern.
  • Wollene Matratzenbezüge können sich bei zu hohen Schleuderumdrehungen leicht verziehen. Drosseln Sie bei diesem Material die Schleuderumdrehungen.
Teilen: