Alle Kategorien
Suche

Einen Business-Case erstellen

Mit einer Analyse lassen sich Kosten abschätzen.
Mit einer Analyse lassen sich Kosten abschätzen.
Ob Pläne und Vorhaben erfolgreich sein werden, kann mit einem Business-Case abgeschätzt werden. Dieser bewertet die geplanten Schritte und hilft so, Kosten und Nutzen zu bewerten. Doch was sollten Sie beim Erstellen einer solchen Analyse beachten?

Eine Analyse von geplanten Vorhaben besteht aus mehreren Schritten. Auch nicht-monetäre Aspekte werden einbezogen.

Was ist ein Business-Case?

  • Wenn Unternehmen bestimmte Projekte planen oder Investitionen vornehmen wollen, kann es sinnvoll sein, schon vorher abzuschätzen, ob die Investitionen sich gewissermaßen auch auszahlen.
  • Diese Abschätzung wird mit dem Erstellen eines Business-Case vorgenommen. Dabei wird evaluiert, wann, wie und in welcher Höhe durch Investitionen später Einnahmen erfolgen.
  • Es muss sich hier aber nicht immer nur um finanzielle Aspekte handeln, denn es kann auch Ziel eines Projekts sein, mit anderen zu kooperieren, neue Kunden zu gewinnen, die Qualität von Produkten zu steigern oder gesetzliche Bestimmungen besser zu erfüllen.
  • Daher werden beim Erstellen des Business-Case neben einer Beschreibung des geplanten Vorhabens auch die Kosten, zu erwartende Erträge sowie nicht-finanzielle Risiken und Vorteile einbezogen und daraus resultierend wird eine Empfehlung abgeleitet.

Wie Sie die Analyse erstellen

  • Der erste Schritt beim Erstellen eines Business-Cases ist das genaue Erklären des Projekts. Was ist also geplant und warum wird beabsichtigt, das Vorhaben umzusetzen? Welche Ziele sollen damit umgesetzt und was soll verbessert werden? Auch sollte notiert werden, wer für das Projekt zuständig ist und wer welche Aufgaben übernehmen soll.
  • Im zweiten Schritt werden dann Methoden analysiert. Wie soll also das Projekt umgesetzt werden? Welches Vorgehen ist geplant, um die Ziele zu erreichen? Gehen Sie im Business-Case auch drauf ein, wie die vorgeschlagenen Methoden dazu beitragen, die Ziele zu erreichen.
  • Erstellen Sie eine Kosten-Nutzen-Aufstellung und geben Sie an,wie hoch die Kosten, die mit den Vorschlägen verbunden sind, sein werden. Welche Investitionen müssen also vorgenommen werden? Welche Materialkosten und Ausgaben für Gehälter etc. werden notwendig sein?
  • Weiterhin müssen zeitliche Aspekte einbezogen werden. Beschreiben Sie, bis wann welche Schritte umgesetzt werden und wann welche Ausgaben oder Einnahmen damit verbunden sein werden. Letztlich können Sie ebenfalls darauf eingehen, was passieren würde, wenn das Projekt nicht umgesetzt wird.
Teilen: