Alle Kategorien
Suche

Beruhigungsmittel für die Katze - das sollten Sie beachten

Pflanzliche Beruhigungsmittel für die Katze
Pflanzliche Beruhigungsmittel für die Katze
Wenn die Katze Beruhigungsmittel nehmen muss, dann sollten Sie sich strikt an die Anweisungen des Tierarztes halten. Es gibt aber auch pflanzliche Mittel, die beruhigend wirken und dem Tier helfen können.

Was Sie benötigen:

  • Tierarzt
  • Bach-Blüten
  • Pheromone

Geben Sie der Katze niemals Beruhigungsmittel für den Menschen, sondern nehmen Sie nur Medikamente, die für Katzen zugelassen sind.

 

Beruhigungsmittel vom Tierarzt

  • Wenn Ihnen der Tierarzt Beruhigungsmittel für Ihre Katze verschrieben hat, dann sollten Sie sich unbedingt an die verordnete Dosis halten. Sicherlich hat der Tierarzt das Tier vorher genau untersucht und gewogen.
  • Damit das Mittel richtig wirken kann und Ihr Stubentiger nicht überdosiert wird, dürfen Sie das Mittel nie in höheren Dosen geben. Zeigt sich nach der Einnahme keine Wirkung, dann kontaktieren Sie den behandelnden Tierarzt und lassen Sie sich dort beraten.
 

Bach-Blüten zur Beruhigung

  • Bach-Blüten gibt es nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere. Und gerade hier sind sehr gut Erfolge zu erzielen, wenn Sie Ihrem Haustier die entsprechenden Mischungen als Beruhigungsmittel verabreichen.
  • Sie bekommen diese Mittel in flüssiger Form, aber auch als kleine Kügelchen, die auf Traubenzuckerbasis hergestellt werden. Beides können Sie Ihrer Katze leicht verabreichen und dem Tier so zu mehr Gelassenheit verhelfen. Zur akuten Beruhigung und in extremen Stresssituationen können Sie dem Tier Rescue-Tropfen geben, die für den Notfall gedacht sind. So können Sie die Katze schnell und kurzfristig beruhigen.
  • Speziell zur Beruhigung und für das Wohlbefinden bekommen Sie fertig gemischte Bach-Blüten. Mit der Bach-Blüten-Mischung Nr. 1 können Sie Ihr Haustier auf sanfte Weise beruhigen, ohne dass Sie dem Tier ein chemisches Mittel verabreichen müssen.

Pheromone für die Katze

  • Mit einem passenden Zerstäuber können Sie auch Pheromone nutzen, um den Stubentiger zu beruhigen. Dieser verbreitet einen für die Katze angenehmen und vertrauten Duft, der für Sie nicht wahrzunehmen ist und daher auch nicht als störend empfunden werden kann.
  • Ihr Haustier aber kann den Duft wahrnehmen. Der Botenstoff wirkt wie ein Beruhigungsmittel für das Tier. Sie können diese Wohlfühlpheromone aber nicht nur zu Hause einsetzen, sondern bekommen sie auch als Spray, das Sie unterwegs anwenden können.

Beruhigungsmittel sollten Sie immer nur dann verabreichen, wenn es wirklich nötig ist und dem Stubentiger nichts anderes mehr hilft.

Teilen: