Alle Kategorien
Suche

Arbeiten neben der Schule - wie Sie beides unter einen Hut bekommen

Schule und Arbeit kann man miteinander vereinbaren.
Schule und Arbeit kann man miteinander vereinbaren.
Wenn man als Schüler auf eine größere Anschaffung spart, ist es sinnvoll, neben der Schule auch noch zu arbeiten. Doch wie lässt sich beides gut vereinbaren?

Nebenjobs mit sinnvollen Arbeitszeiten aussuchen

Nicht jede Arbeitszeit eignet sich für einen Job neben der Schule.

  • Das oberste Gebot lautet hier also: Suchen Sie sich einen Nebenjob, der nicht mit Ihren Schulzeiten kollidiert.
  • Dabei kann es sich beispielsweise um eine Arbeit handeln, die Sie nachmittags nach der Schule oder aber am Wochenende ausüben können.
  • Auch ein Job, den Sie wiederholt während der Ferien antreten können, ist hier eine sinnvolle Entscheidung.
  • Vermeiden sollten Sie hingegen unbedingt Arbeiten, die in Ihrer Schulzeit liegen.
  • Dies gilt auch für Jobs, die unter der Woche in der Nacht oder in den späten Abendstunden stattfinden, denn eine solche Arbeitszeit hat unschöne Konsequenzen auf Ihre Konzentration in der Schule.

Keine negativen Auswirkungen durch das Arbeiten

Darüber hinaus sollten Sie bei den Absprachen der Arbeitszeiten mit Ihrem Chef auch noch einige andere Details beachten, damit sich der Nebenjob nicht negativ auf Ihre Leistungen in der Schule auswirkt.

  • Steht eine wichtige Klausur, ein Referat oder Ähnliches an, sollten Sie sich in die Zeit davor keine oder höchstens wenig Arbeit legen und sich stattdessen vollständig auf das Vorbereiten und Lernen für die Schule konzentrieren.
  • Besprechen Sie auch mit Ihrem Chef, dass Sie bei lernintensiven Zeiten eher seltener einsetzt werden können.
  • Bieten Sie ihm im Gegenzug allerdings die Möglichkeit an, besonders intensiv zu arbeiten, wenn schulisch gerade nicht so viel ansteht.
  • Merken Sie, dass Ihre schulischen Leistungen insgesamt eher absacken, ist es wichtig, dass Sie sich auf das Wesentliche - also auf die Schule - konzentrieren und das Arbeiten lieber (vorläufig) sein lassen.
Teilen: