Alle Kategorien
Suche

Zylinderaquarium tiergerecht füllen

Ein Zylinderaquarium ist ein wahrer Hingucker. In der Mitte eines Raumes platziert und dekorativ eingerichtet, stellt es quadratische Becken in den Schatten. Doch die Anschaffung sollte gut überlegt sein. Die Anschaffungskosten sind immens und auch die Pflege stellt so manchen Aquarianer vor eine große Herausforderung.

Zylinderaquarien sind sehr dekorativ.
Zylinderaquarien sind sehr dekorativ.

Zylinderaquarium - hohe Kunst der Aquaristik

  • Ein Zylinderaquarium ist etwas ganz Besonderes und noch nicht sehr oft zu sehen. Aufgrund der Ähnlichkeit mit einem Goldfischglas ist diese Aquariumform umstritten. Auch wenn Dekorationszwecke bei der Anschaffung häufig im Vordergrund stehen, darf die artgerechte Haltung der Bewohner nicht außer Acht gelassen werden.
  • Ausschlaggebend ist nicht die Form eines Aquariums, sondern die Größe. Und diese muss den jeweiligen Fischen angepasst sein. Kleinen Neons können Sie in dieser Form eher ein tiergerechtes Leben bieten als Goldfischen oder noch größeren Tieren. Je größer oder aktiver die Fische, umso größer muss es sein. Die Anschaffungskosten liegen hier bereits im vierstelligen Bereich.
  • Auch die Reinigung ist nicht ganz einfach. Hier sind gebogene Abzieher notwendig, um die Scheiben sauber zu halten. Und das ist häufig nötig, denn ein Becken dieser Form, womöglich noch in der Mitte eines Raumes, zieht alle Blicke auf sich.

Aquarium tiergerecht einrichten

  • Die Einrichtung eines Zylinderaquariums hängt von den Bewohnern ab, sollte aber dennoch schön sein. Aktive Fische benötigen viel Platz zum Schwimmen. Dekorationsgegenstände sollten hier sparsam eingesetzt werden.
  • Grundsätzlich wird empfohlen, Pflanzen mittig anzulegen, sodass die Fische außen herumschwimmen können. Das hat aber den Nachteil, dass sie nicht vor Außenreizen geschützt sind. In einem stark frequentierten Raum, zum Beispiel einem Büro, bedeutet das großen Stress für die Tiere.
  • Sinnvoll ist es, einen Mittelweg zu finden. Pflanzen Sie zumindest auf einer Hälfte auch im Außenbereich Wasserpflanzen. Hier können Sie lockere Pflanzen wählen, die leicht durchschwimmbar sind. In der Mitte des Beckens sollte der Bewuchs dichter sein. Hier ist auch eine weitere Versteckmöglichkeit wie eine Steinhöhle empfehlenswert.
Teilen: