Alle Kategorien
Suche

Zyklus berechnen - so geht's

Sie und Ihr Partner wünschen sich Kinder und möchten eine Familie gründen? Um herauszufinden, wann Sie besonders empfängnisbereit sind, können Sie problemlos Ihre fruchtbaren Tage ermitteln. Zur Verhütung ist diese allgemeine Methode der Zyklusberechnung aber nicht zu empfehlen. Wenn Sie ein sicheres und natürliches Verhütungsmittel suchen, sollten Sie mit Ihrem Frauenarzt darüber sprechen.

Mit ein wenig Hintergrundwissen kann man Zyklus und Eisprung berechnen.
Mit ein wenig Hintergrundwissen kann man Zyklus und Eisprung berechnen.

So wird der Zyklus berechnet

  1. Zunächst berechnen Sie Ihren Zyklus. Er beginnt am ersten Tag der Periode und endet am letzten Tag vor der nächsten Periode. Normalerweise dauert ein Zyklus zwischen 23 und 35 Tagen.
  2. Dann ziehen Sie von Ihrer durchschnittlichen Zyklusdauer 14 Tage ab um den Tag Ihres Eisprungs zu berechnen.
  3. Eine Eizelle kann nur 24 Stunden lang befruchtet werden. Da Spermien aber einige Tage im Körper überleben können, rechnet man sechs Tage für die höchste Fruchtbarkeit. Drei Tage vor dem Eisprung und zwei Tage nach dem Eisprung. 
  4. Wenn Sie ganz sicher sein wollen, wann Sie Ihren Eisprung haben und besonders fruchtbar sind, sollten Sie sich in der Apotheke einen Ovulationstest kaufen. Dieser Test misst einen Hormonwert im Urin und kann sehr sicher die Fruchtbarkeit bestimmen.
  5. Falls Sie Schwierigkeiten haben schwanger zu werden, sprechen Sie mit Ihrem Frauenarzt. Er kann Ihnen auch bei der Zyklusberechnung helfen und Ihnen sicher sagen, wann Ihre fruchtbaren Tage sind.

Beispiel für die Zyklusberechnung

    1. Ihr Zyklus beginnt am 1. November und endet am 28. November. Ihr Zyklus dauert also insgesamt 28 Tage.
    2. Wenn Sie nun 14 Tage abziehen, wissen Sie, dass Ihr Eisprung am 14. November stattfindet.
    3. Ihre fruchtbaren Tage sind also vom 11. bis zum 16. November.
    Teilen:
    Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.