Was Sie benötigen:
  • Blühpflanzendünger

So pflegen Sie Ihre Zyklamen

  • Zyklamen gehören zur Familie der Primelgewächse. Das bedeutet das Alpenveilchen keine hohen Raumtempertauren vertragen. Zyklamen gedeihen erst richtig gut wenn Sie in relativ kühlen Räumen gehalten werden.
  • Alpenveilchen gehören in Treppenhäuser, in Schlafzimmer oder in Räume die nur sehr selten und recht sparsam geheizt werden.
  • Während Zyklamen blühen benötigen sie relativ viel Wasser. Stellen Sie die Alpenveilchen aber immer so in einen Übertopf, dass auf keinen Fall Staunässe entsteht. Optimal bewässern Sie ihre Alpenveilchen, wenn Sie den Topf in eine tiefe Schüssel mit abgestandenem Wasser stellen und dort für zehn Minuten stehen lassen. Wichtig ist das nur so viel Wasser in der Schüssel ist, dass der Topf mit der Zyklame noch stehen kann. Nach zehn Minuten heben Sie den Topf mit dem Alpenveilchen aus dem Wasser und lassen den Blumentopf gut abtropfen. Dann kommt die Zyklame wieder in ihren Übertopf an ihren Platz.
  • Stellen Sie ihre Zyklame nie in die pralle Sonne. Zyklamen dürfen nur an Westfenstern oder Ostfenstern stehen.
  • Stellen Sie ihre Zyklame nie auf eine Fensterbank unter der ein Heizkörper ist, wenn Sie den Heizkörper auch benutzen. Wärme dieser Art schadet Alpenveilchen.
  • Zyklamen lieben Raumtemperaturen zwischen 15° Celsius und 18° Celsius. Alles darüber oder darunter schadet den Alpenveilchen.
  • Düngen sollten Sie ihre Zyklamen nur in der Blütezeit. Nehmen Sie dazu einen herkömmlichen Dünger für Blühpflanzen aus dem Handel und verwenden Sie diesen nach Vorschrift auf der Packung.

Wenn Sie ihre Alpenveilchen so behandeln, dann werden Sie viele Jahre an den Pflanzen Freude haben.