Alle Kategorien
Suche

Zwischenprüfung Kaufmann im Groß- und Außenhandel - so gelingt die Vorbereitung

Bei einer Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel haben Sie im zweiten Ausbildungsjahr eine Zwischenprüfung abzulegen. Bei dieser Prüfung können Sie zwar nicht durchfallen, dennoch sollten Sie sich gut vorbereiten.

Die Zwischenprüfung ist ein Testlauf.
Die Zwischenprüfung ist ein Testlauf.

Die Zwischenprüfung als Kaufmann im Groß- und Außenhandel

  • Wenn Sie sich optimal auf die Zwischenprüfung vorbereiten möchten, benutzen Sie hierfür am besten die Prüfungsaufgaben der letzten Jahre, die meist ziemlich ähnlich denen sind, die Sie in Ihrer Prüfung zu lösen haben. Zum Teil bekommen Sie diese alten Prüfungsunterlagen in der Berufsschule, ansonsten können Sie sie im U-Form-Shop bestellen.
  • Alternativ können Sie sich aber auch einfach den Stoff, den Sie in der Berufsschule gelernt haben, noch einmal ansehen. Sie bekommen bei Ihrer Zwischenprüfung Fragen aus den Bereichen Arbeitsorganisation, Warenwirtschaft und Wirtschafts- und Sozialkunde gestellt.
  • Die Zwischenprüfung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel dauert 120 Minuten. In dieser Zeit haben Sie etwa 60 Aufgaben zu lösen. Diese Fragen beantworten Sie im Multiple Choice Verfahren, das heißt, es stehen Ihnen mehrere Antworten zur Auswahl und Sie kreuzen die Richtige an.

Ergebnisse und Konsequenzen

  • Einige Wochen nach der Zwischenprüfung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bekommen Sie Ihre Ergebnisse und eine Teilnahmebestätigung per Post zugeschickt. Eine Kopie dieser Papiere geht an Ihren Ausbildungsbetrieb und an die Berufsschule, damit man auch dort informiert ist und Ihnen eventuell helfen kann, falls die Prüfung nicht so gut gelaufen ist.
  • Konsequenzen haben schlechte Noten zwar nicht, dennoch sollten Sie die Zwischenprüfung ernst nehmen und sich gut vorbereiten. Nutzen Sie die Zwischenprüfung als Generalprobe für die Abschlussprüfung, denn Letztere wird sehr ähnlich ablaufen. Außerdem hinterlassen schlechte Noten bei Ihrem Ausbildungsbetrieb einen schlechten Eindruck.
  • Bei aller Aufregung, die eine Prüfung oft mit sich bringt, sollten Sie aber im Hinterkopf behalten, dass Sie bei der Zwischenprüfung nicht durchfallen können und Ihre Noten keinerlei Einfluss auf Ihr Abschlusszeugnis haben. Die Teilnahme an der Zwischenprüfung ist allerdings eine Voraussetzung, um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden.
Teilen: