Alle Kategorien
Suche

Zwiebeln schlecht vertragen - so werden sie bekömmlicher

Zwiebeln schlecht vertragen - so werden sie bekömmlicher1:05
Video von Galina Schlundt1:05

Um Zwiebeln besser verdauen zu können, können Sie so einige Tipps und Tricks anwenden. Schlecht verträglich und verdaulich sind nicht nur Zwiebeln, sondern auch Paprika. Da kann aber auch Abhilfe geleistet werden.

So können Sie Zwiebeln bekömmlicher machen

Bild 0
  • Zwiebeln können auf dem Körper blähend wirken. Dies kann zu schmerzhaften Bauchkrämpfen führen.
  • Zwiebeln sind auch verantwortlich bei Blähungen, diese über den Darm wieder loszuwerden. Der Geruch ist sehr schlecht, aber die betroffenen Personen können nichts dafür. Sie lindern nur Ihre Blähungen und die Schmerzen lassen dadurch nach.
  • Dieses Phänomen, das der Körper aufbläht, gibt es nicht nur bei Zwiebeln, sondern auch bei Paprika. Dieses ist auch problematisch, da bei der Paprika die Haut nicht verdaut werden kann. Bei Kohlsorten wie Weißkohl, Rothkohl sowie Rosenkohl usw. entstehen auch Blähungen im Bauch.
Bild 1

Zwiebeln, die Sie schlecht vertragen, bekommen Sie bekömmlicher

  • Um Zwiebeln bekömmlicher zu bekommen, können Sie Zwiebeln nicht roh verzehren. Sie können sie für Salate erst einmal anbraten oder schworen. Dadurch werden die Enzyme gemildert und können den Körper nicht mehr so angreifen.
  • Eine andere Möglichkeit, um Zwiebeln besser zu verdauen, ist es, wenn Sie Kümmel hinzufügen. Kümmel ist gut für die Verdauung, hat aber einen eigenen Geschmack, den manche Personen nicht mögen. Wer Kümmel mag, kann seinen Körper damit helfen, indem er Zwiebeln öfter mal mit Kümmel kombiniert. Bei Weißkraut passt es besonders gut, wenn Sie Kümmel einsetzen. Sie können natürlich Kümmel gemahlen benutzen, genauso wie Krümelkerne. Wenn Sie Kümmel, noch nicht kennen, sollten Sie auf gemahlenen Kümmel zurückgreifen, damit Sie nicht auf Kümmelkernen herumbeißen.
  • Sie können aber auch anstatt der scharfen Zwiebeln die Gemüsezwiebel verwenden. Die Gemüsezwiebel ist größer und nicht so scharf, und der Körper kann diese besser verdauen.
  • Noch ein Tipp für die Paprika: Schälen Sie diese, bevor Sie sie zum Kochen oder Essen verwenden. Die Schale ist für den menschlichen Körper unverdaulich und kann dadurch Probleme verursachen.
Bild 3
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos