Alle Kategorien
Suche

Zwieback - gesund oder nicht?

Zwieback wird schon seit jeher als gesundes Nahrungsmittel bei Magen- und Darmbeschwerden verwendet. Nicht nur als Schonkost, sondern auch als Knabberei oder kleine Zwischenmahlzeit erfreut er sich großer Beliebtheit. Ist er nun gesund oder nicht?

Zwieback ist leicht verdaulich.
Zwieback ist leicht verdaulich.

Ist das Trockengebäck nun gesund oder nicht?

  • Zwieback ist eigentlich ein doppelt gebackenes Brot, welches nach dem zweiten Backvorgang nur noch einen Wassergehalt von etwa 8 g/100 g aufweist. Dadurch ist das handliche Getreideprodukt trocken, kross und darüber hinaus lange haltbar. Aufgrund seines geringen Wasseranteils sollten Sie ausreichend viel dazu trinken.
  • Mit dem Verzehr nehmen Sie leicht verdauliche Kohlenhydrate auf, die beruhigend auf den Magen-Darm-Trakt wirken und deshalb bei verschiedenen Beschwerden und Krankheiten empfohlen werden.
  • Aber nicht nur als Schonspeise, sondern auch als Reiseproviant, kleine Zwischenmahlzeit oder Babynahrung ist er hervorragend geeignet.
  • Aufgrund seiner guten Verträglichkeit und schonenden Wirkung ist Zwieback durchaus als gesund einzustufen. Vorausgesetzt, dass Sie ihn in Maßen essen.

Warum ist Zwieback so leicht verdaulich?

  • Zwieback enthält circa 70 g Kohlenhydrate/100 g, welche überwiegend aus Stärke bestehen. Beim trockenen Erhitzen von Stärke entstehen wiederum Dextrine.
  • Dextrine sind ein Abbauprodukt von Stärke, die nur wenig süß, wasserlöslich und sehr gut verdaulich sind. Dextrine sind generell leichter verdaulich als Stärke.

Gebäck in vielen Sorten erhältlich

  • Zwieback können Sie nicht nur vielseitig verwenden, sondern auch in unterschiedlichen Varianten kaufen - zum Beispiel ohne Zuckerzusatz oder als Vollkornprodukt. Mit Vollkorn nehmen Sie gleichzeitig Ballaststoffe auf, die gesund sind und verdauungsregulierend wirken.
  • Möchten Sie lieber auf Weizenmehl verzichten, können Sie auch auf Dinkelzwieback zurückgreifen. Dinkel ist die Urform des Weizens und vom Geschmack her etwas würziger als Weizen.
  • Weiterhin stehen Ihnen verschiedene Geschmacksrichtungen, wie Schoko oder Kokos zur Auswahl. Diese sind jedoch eher als süße Nascherei zu werten.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.