Alle Kategorien
Suche

Zwetschgenkuchen mit Streusel - ein Rezept mit Hefeteig

Im Sommer darf frischer Obstkuchen nicht fehlen. Neben Apfel- oder Stachelbeerkuchen ist wohl der Zwetschgenkuchen der Klassiker schlechthin. Besonders lecker schmeckt dieser mit Hefeteig und knusprig-süßen Streuseln, die ein Muss sind und die fruchtigen Zwetschgen gebührend krönen.

Zwetschgenkuchen darf im Sommer nicht fehlen.
Zwetschgenkuchen darf im Sommer nicht fehlen.

Zutaten:

  • Hefeteig:
  • 300 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • geriebene Schale einer Zitrone
  • 100 ml Milch
  • 1 Päckchen Hefe
  • 25 g Butter
  • 1 Ei
  • Belag:
  • 800 g Zwetschgen
  • 350 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 2 bis 3 EL Zucker
  • Streusel:
  • 250 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter

Teig für den Zwetschgenkuchen zubereiten

  1. Für den Teig vermischen Sie zunächst das Mehl, den Zucker, die Zitronenschale und eine Prise Salz miteinander. Anschließend erwärmen Sie die Milch, verrühren diese mit der weichen Butter, dem Ei, der Hefe und geben das Ganze zu den oberen Zutaten hinzu.  
  2. Verkneten Sie alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig und lassen Sie den Hefeteig anschließend etwa 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen.
  3. Solange der Teig für den Zwetschgenkuchen ruht, haben Sie genug Zeit, um die Zwetschgen vor- und den Pudding für den Belag zuzubereiten.
  4. Erhitzen Sie zunächst die Milch in einem Topf auf dem Herd. In der Zwischenzeit verrühren Sie das Puddingpulver, zwei bis drei Esslöffel Zucker und einen Schluck Milch mit einem Schneebesen in einer Tasse an, bis sich der Zucker gelöst hat.
  5. Sobald die Milch kocht, geben Sie das Puddingpulver-Gemisch in die Milch. Lassen Sie den Pudding unter ständigem Rühren nochmals kurz aufkochen und nehmen Sie ihn anschließend vom Herd.
  6. Während der Pudding abkühlt, waschen Sie nun die Zwetschgen unter klarem Wasser ab, halbieren diese und entfernen die Steine.

Obstkuchen mit Streusel backen

  1. Anschließend heizen Sie den Backofen auf etwa 180 Grad Celsius vor und legen ein Backblech mit Backpapier aus, auf dem Sie nun den Hefeteig ausrollen. Lassen Sie den Teig so ausgebreitet nochmals circa 10 Minuten gehen.
  2. Danach verteilen Sie zunächst den abgekühlten Vanillepudding auf dem ganzen Teig und belegen diesen als Nächstes mit den halbierten Pflaumen, sodass der ganze Boden bedeckt ist.
  3. Schieben Sie das Backblech mit dem Zwetschgenkuchen nun in den vorgeheizten Backofen und lassen Sie ihn dort etwa 15 Minuten backen.
  4. In der Zwischenzeit bereiten Sie die Streusel zu. Vermischen Sie hierzu das Mehl, den Zucker und je nach Belieben einen Teelöffel Zimt oder Vanillezucker. Geben Sie die Butter portionsweise hinzu und verkneten Sie alles schnell zu Streuseln.
  5. Nehmen Sie den Zwetschgenkuchen kurz aus dem Backofen und verteilen Sie die Streusel auf den Zwetschgen.
  6. Lassen Sie den Kuchen nun noch etwa 30 Minuten backen und testen Sie anschließend mit einer Gabel, ob er schon durchgebacken ist. Wenn nicht, kann er noch weitere zehn bis 15 Minuten im Ofen bleiben.

Nachdem der Zwetschgenkuchen fertig gebacken ist, lassen Sie ihn etwas auskühlen und servieren ihn noch warm mit frischer Schlagsahne. Guten Appetit!

Teilen: