Alle Kategorien
Suche

Zwei Dehnübungen gegen Tennisarm

Zwei Dehnübungen gegen Tennisarm1:28
Video von Liane Spindler1:28

Der Begriff „Tennisarm“ führt zu der irrigen Annahme, diese Erkrankung könne man sich lediglich beim Tennisspielen zuziehen. Richtig ist, dass ein Tennisarm durch Überbeanspruchung bei immer gleichen Bewegungsabläufen entsteht. Auslöser sind nicht nur Tennisspielen, sondern auch handwerkliche Tätigkeiten oder Büroarbeiten.

  • Bei einem Tennisarm ist der Sehnenansatz der Unterarmstreckmuskulatur gereizt. Neben verschiedenen anderen therapeutischen Maßnahmen hat man die Möglichkeit, selbst etwas zur Genesung beizutragen, indem man Dehnübungen durchführt. Dadurch wird der Dauerzug der Sehne entlastet. Sprechen Sie jedoch zuvor bitte mit ihrem Arzt oder Physiotherapeuten darüber, bevor Sie mit den Übungen gegen einen Tennisarm beginnen.
  • Die im folgenden erläuterten Dehnübungen sind nur zwei von zahlreichen erfolgversprechenden Übungen aus der Krankengymnastik, mit denen Sie sich bei einem Tennisarm selbst helfen können. Die beschriebenen Übungen können Sie 3 bis 5 mal täglich durchführen (mit je etwa 5 Wiederholungen). Machen Sie zwischen den einzelnen Übungen jeweils ein kleine Pause. Sie sollten dabei einen gut erträglichen, leichten Dehnungsschmerz spüren, aber nicht mit Gewalt nachdehnen.

Erste Dehnübung bei Tennisarm

Diese Übung gegen Ihren Tennisarm können Sie im Stehen oder Sitzen durchführen.

  1. Winkeln Sie Ellenbogen- und Handgelenke leicht an.
  2. Machen Sie eine Faust.
  3. Drehen Sie die Oberarme im Schultergelenk so, dass Sie die Ellenbogen dabei anheben.
  4. Winkeln Sie die Fäuste im Handgelenk nun so an, dass die Handinnenflächen in Richtung Unterarm zeigen.
  5. Strecken Sie nun die Ellenbogen langsam durch (die Fäuste sollen dabei weiter angewinkelt bleiben und nach innen zeigen).
  6. Versuchen Sie nun, für 10 bis 20 Sekunden in dieser Position zu bleiben.
  7. Machen Sie eine kleine Pause und beginnen dann wieder von vorne.

Diese Übung bei Tennisarm können Sie mehrmals täglich durchführen.

Zweite Dehnübung bei Tennisarm

Diese Übung gegen Tennisarm können Sie im Stehen oder Sitzen durchführen.

  1. Strecken Sie den erkrankten Arm aus, so dass der Ellenbogen durchgestreckt ist.
  2. Drehen Sie den Unterarm so, dass der Handrücken nach oben zeigt.
  3. Beugen Sie nun aus dieser Position heraus die Hand, so dass die Handinnenfläche zu Ihnen zeigt (Finger nach unten).
  4. Drehen Sie nun den ganzen Arm so, dass die Fingerspitzen nach oben zeigen.
  5. Nehmen Sie die andere Hand zu Hilfe, um die Dehnung noch etwas zu verstärken.
  6. Versuchen Sie nun, für 10 bis 20 Sekunden in dieser Position zu bleiben.
  7. Machen Sie eine kleine Pause und beginnen dann wieder von vorne.

Diese Übung können Sie mehrmals täglich durchführen.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos