Was Sie benötigen:
  • Schweinefilet
  • Rinderfilet
  • Hähnchenfilet
  • Holzspieße
  • Seelachsfilet
  • Pangasiusfilet
  • Scampi
  • Mais
  • Brokkoli
  • Spargel
  • Champignons
  • Toast
  • Streukäse
  • Hefeteig
  • Tomatensoße

Zutaten für die Grillfläche

  • Beim Raclette sind den Zutaten keine Grenzen gesetzt. Sie können je nach Geschmack selbstverständlich variieren und auch die Zubereitungsart ist jedem selbst überlassen.
  • Für den Fall, dass Sie die Grillfläche des Raclettes benutzen möchten, sollten Sie zum Beispiel verschiedene Sorten Fleisch servieren. Schneiden Sie das Fleisch schon in mundgerechte Stücke, denn dies hat den Vorteil, dass das Fleisch schneller gar ist. Verwenden Sie zum Beispiel Schweinefilet, Rinderfilet und Hähnchenfilet. Wer mag, kann auch kleine Scheiben Minutenbauchscheiben auf dem Raclette grillen oder schon zuvor kleine Fleisch-Gemüse-Spieße anfertigen.
  • Auch Fisch kann durchaus auf der Grillfläche gebraten werden. Wie auch schon bei dem Fleisch, können Sie hier verschiedene Sorten servieren. Je nach Belieben können Sie beispielsweise Seelachsfilet oder Pangasiusfilet Ihren Gästen servieren. Häufig werden vor allem aber kleine Scampi verwendet.
  • Servieren Sie möglichst sämtliche Fleisch- und Fischsorten getrennt voneinander. Kleine Tellerchen oder kleine Schüsselchen sind dazu am besten geeignet.
  • Da beim Raclette-Essen meist natürlich noch andere Leckereien serviert werden, sind 200 g Fleisch bzw. Fisch pro Person meist ausreichend. Sprich, für 4 Personen dürften 800 g Fleisch oder Fisch genügen. Falls jemand nur Fleisch essen sollte, kann es auch ruhig etwas mehr sein.

Pfännchenleckereien beim Raclette für 4 Personen

  • In den Pfännchen des Raclettes können sowohl Gemüse als auch Fleisch zubereitet werden. Sogar kleine selbst gemachte Pizzen können hier zubereitet werden.
  • Servieren Sie beim Raclette das Gemüse ebenfalls in kleinen Schälchen. Zum Beispiel Mais, Brokkoli, Spargel und Champignons werden gerne beim Raclette gereicht.
  • In die Pfännchen kann zum Beispiel eine Scheibe Toast gelegt werden, auf dem je nach Geschmack dann Zutaten darauf verteilt werden können. Anschließend können Sie das Toast mit Käse überbacken.
  • Bei der Pizzafertigung geht man ähnlich vor. Geben Sie dazu ein wenig von dem zuvor vorbereiteten Hefeteig in das Pfännchen, verteilen Sie ein wenig Tomatensoße darauf und belegen Sie sie anschließend mit den Zutaten. Auch die Pizza wird natürlich mit Käse überbacken.
  • Beim Gemüse können Sie ebenfalls pro Person mit 200 g, also bei 4 Personen mit 800 g, Gemüse rechnen.