Alle Kategorien
Suche

Zur Pralinenherstellung die Pralinengabeln richtig benutzen

Pralinen werden nur so gut wie ihre Zutaten. Damit Ihre eigene Pralinenherstellung ein voller Erfolg wird, benutzen Sie nur beste Komponenten und die richtigen Hilfsmittel.

Pralinen können auch selbst hergestellt werden.
Pralinen können auch selbst hergestellt werden.

Was Sie benötigen:

  • Pralinengabeln in verschiedenen Formen
  • Abtropfgitter
  • Backpapier

Sorgfältiges und sauberes Arbeiten ist das A und O der Pralinenherstellung. Achten Sie auf beste Zutaten - hier sollte auf keinen Fall gespart werden. Pralinengabeln sind zwar kein Muss, aber sie erleichtern sehr die Durchführung der einzelnen Arbeitsschritte. Es gibt verschiedenen Formen, die vorzugsweise für bestimmte Handlungen zu verwenden sind.

Pralinenherstellung mithilfe der Pralinengabel

  • Die Spiraltunkgabel: Mit dieser Pralinengabel werden runde Trüffel mit Schokolade überzogen. Sie besteht aus einem Stiel mit einer spiralförmigen Kuhle. Dorthinein legen Sie den selbst gemachten Trüffel bzw. den gefüllten Hohlkörper und tauchen ihn in die Schüssel mit der temperierten Schokolade.
  • Die gezinkten Pralinengabeln: Diese Gabeln werden mit 2, 3 oder 4 Zinken angeboten. Sie erleichtern das Überziehen von Schnittpralinen der verschiedensten Größen mit Kuvertüre. Legen Sie hierzu die zu tunkende Praline flach auf die Gabel und tauchen Sie sie in die Schokolade.
  • Egal, welche Pralinenform Sie herstellen und welches Gerät Sie dafür verwenden, achten Sie immer darauf, dass die Pralinengabel beim Herausnehmen aus der Kuvertüre leicht auf den Schüsselrand aufgeschlagen wird. So rütteln Sie die überschüssige Schokolade ab und der Überzug verteilt sich gleichmäßig.
  • Falls Sie eine glatte Oberfläche haben möchten, setzen Sie die getunkten Pralinen direkt auf ein Backpapier.
    Passen Sie auf, dass sich keine "Nasen" und "Füße" bilden.
  • Möchte Sie jedoch bei Ihrer Pralinenherstellung auf den typischen geigelten Überzug nicht verzichten, werden die Trüffel auf ein spezielles Abtropfgitter gelegt und mit einer dreizinkigen Pralinengabel vorsichtig hin- und hergewälzt.
Teilen: