Alle Kategorien
Suche

Zunge rollen - so klappt's

Wahrscheinlich kennt das Thema Zunge rollen jeder aus dem Biologieunterricht. Das Zunge rollen ist eine Fähigkeit, die vererbt wird und dient vor allem im Schulunterricht immer als bestes Beispiel dafür wie die Vererbungstheorien funktionieren.

Ob man die Zunge rollen kann oder nicht, das entscheiden die Gene.
Ob man die Zunge rollen kann oder nicht, das entscheiden die Gene.

Kann man Zunge rollen lernen?

  • Viele wissen es bereits aus dem Biologieunterricht: Die Fähigkeit die Zunge zu rollen ist den Menschen entweder angeboren oder eben nicht. Kinder von Zungenrollern werden selbst auch Zungenroller, da sich das Merkmal dominant vererbt.Und Kinder von Nicht-Zungenrollern werden auch selbst nicht ihre Zunge rollen können.
  • In der Literatur lassen sich wenige Ausnahmefälle finden, in denen auch Kinder von Nicht-Zungenrollern das Zunge rollen konnten, aber wie so oft im Leben bestätigt die Ausnahme hier nur die Regel. Bei diesen seltenen Fällen handelt es sich um minimale Gen-Mutationen oder ähnliches.
  • Entgegen der oft verbreiteten Behauptung, dass Zunge rollen erlernbar ist, ist die Realität eine andere. Wer seine Zunge nicht rollen kann, wird dies auch nicht lernen.
  • Die Zunge gehört zwar zu denjenigen Körperteilen, die wir Menschen willentlich beeinflussen können und die Zunge besteht aus vielen Muskeln. Aber das Rollen können oder nicht Rollen können, liegt trotzdem außerhalb unserer beeinflussbaren Möglichkeiten.
  • Wenn Sie zu denjenigen Personen gehören, die Ihre Zunge nicht rollen können, müssen Sie sich aber nicht ärgern. Das Rollen der Zunge hat keinen wirklichen Sinn. Es macht Spaß und es sieht lustig aus, aber das war es auch schon. Sie haben keinerlei Nachteil im Leben, wenn Sie ihre Zunge nicht rollen können. Und wahrscheinlich haben Sie ein anderes kleines "Talent", das vielleicht so manche Zungenroller nicht haben.
Teilen: