Alle Kategorien
Suche

Zum Geburtstag eine Zeitungsanzeige gestalten - Anregungen

Wenn morgens beim Geburtstagskaffee der Blick durch die Zeitung wandert und an einer Glückwunschanzeige hängenbleibt, ist dies für das Geburtstagskind meist eine freudige Überraschung. Eine Zeitungsanzeige zum Geburtstag sollten Sie dabei auf eine Weise gestalten, die ins Auge fällt und vielleicht sogar Anlass zum Schmunzeln gibt.

Zeitungen informieren über viele Dinge.
Zeitungen informieren über viele Dinge.

In regionalen Tageszeitungen gibt es meist spezielle Seiten, auf denen Geburts-, Hochzeits- und Todesanzeigen abgedruckt werden. Unter den privaten Anzeigen findet sich auch hier und da einmal eine Anzeige zum Geburtstag - und auch wenn einem 60-Jährigen gratuliert wird, ist in der Anzeige manchmal ein Kinderfoto zu sehen. Es muss nicht unbedingt ein runder Geburtstag sein, zu dem Sie eine Zeitungsanzeige schalten. Allerdings bietet sich ein 60. , 70. oder 80. Geburtstag besonders an, um ihn auch in die Zeitung zu setzen.

Einen Geburtstag publizieren

  • Durch ein Foto des Jubilars können Sie eine Geburtstagsanzeige auf besonders humorvolle Weise gestalten - es sollte jedoch kein Foto aus der Gegenwart sein. Dies schon deshalb nicht, weil sich nicht unbedingt jeder freut mit einem erkennbaren Foto in der Tageszeitung abgebildet zu werden.
  • Nehmen Sie stattdessen lieber ein Foto aus den frühen Kindertagen des Geburtstagskindes. Auch darauf wird sich der Jubilar erkennen können.
  • Passend ist es, wenn Sie das Foto links bzw. links oben in der Anzeige platzieren und daneben den Gratulationstext setzen.

Die Zeitungsanzeige formulieren

  • Den Text für eine Zeitungsanzeige zum Geburtstag können Sie zum Beispiel in Reimform fassen.
  • Beliebt sind zum Beispiel Formulierungen wie:"Es ist unglaublich aber wahr - der [Name] wird heute 60. ,70. ,80.Jahr ...".
  • Unter den eigentlichen Gratulationstext sollten Sie Angaben zu denjenigen setzen, die dem Geburtstagskind gratulieren. Ausreichend sind dabei natürlich die Vornamen oder Familienbezeichnungen (Kinder, Enkel, Ehefrau etc.), wenn Sie nicht mit vollem Namen in der Zeitung stehen wollen.
  • Auch Ihre Kosenamen können Sie ruhig verwenden, denn dann klingt die Anzeige noch persönlicher. Und ein Fremder wird diese Namen kaum entschlüsseln können.
  • Eine Variante wäre es, wenn Sie nicht die Namen oder Bezeichnungen der Gratulanten unter den Text setzen, sondern ebenfalls Fotos. Wenn Sie zum Beispiel als Freunde ungefähr gleichen Alters gratulieren, könnten Sie auch von sich selbst Kinderfotos verwenden. Dann darf das Geburtstagskind raten, wer ihm da eigentlich gratuliert.

Eine Zeitungsanzeige zum Geburtstag sollten Sie so individuell wie möglich gestalten. Achten Sie aber auch darauf, dass Sie das Geburtstagskind dabei nicht in einer Weise bloßstellen, die ihm nicht lieb sein wird.  

Teilen: