Alle Kategorien
Suche

Zum Einzug Brot und Salz schenken - so verpacken Sie es originell

Zum Einzug Brot und Salz schenken - so verpacken Sie es originell 1:41
Video von Laura Klemke1:41

Das typische Geschenk für Nachbarn zum Einzug in ein neues Heim ist Brot und Salz mit dem Wunsch, dass sie immer ausreichend Essen (Brot) und genügend Wertvolles, sprich Geld (Salz) im Haus haben mögen.

Was Sie benötigen:

  • Brot
  • Salz
  • Centstück
  • Pappe
  • Folie
  • Messer
  • Löffel

Zum Einzug Glück wünschen

Ein Brauch sagt, dass man zum Einzug der Familie ein Geschenk bereitet. In den meisten Regionen ist es so, dass Sie zum Einzug Brot und Salz verschenken.

  • Sie können selbst ein Brot herstellen. Dieses sollte nach Möglichkeit rund sein. Das Brot steht dafür, dass im Hause nie Hunger gelitten werden soll, und die Form rund soll wünschen, dass alles glatt verläuft, das keine Ecken und Kanten an der Wohnung oder dem Haus etwas auszusetzen ist.
  • Das Brot bekommen Sie aber auch vom Bäcker; auf Wunsch macht dieser ein Loch ins Brot, damit Sie das Salz hineinfüllen können. Es gibt Bäckereien, die Einzugsgeschenke fertig verpackt anbieten. Dies ist für Personen geeignet, die keine Zeit haben, um selber etwas herzustellen.
  • Das Salz steht für Reichtum, den Sie diesem Haus bescheren wollen. Das heißt, dass das Geld niemals ausgehen sollte und dass die Speisen in diesem Haus gut und reichlich gewürzt werden können.
  • Der Glückscent sollte neu sein und glänzen. Dies soll dem Haus und den Bewohnern Glück bringen, solange sie hier im Hause leben.

Brot und Salz als Glücksbringer verpacken

  1. Um ein persönliches Geschenk herzustellen, sollten Sie ihr Brot, was Sie verschenken möchten, am besten selber backen. Formen Sie einen Leib und backen Sie das Brot im Backofen, damit es rund und knusprig werden kann.
  2. Nach dem Backen lassen Sie das Brot gut auskühlen und heben mit dem Messer in der Mitte des Leibes ein Loch aus. Der Durchschnitt des Lochs sollte ungefähr drei Zentimeter betragen. Sie höhlen mit einem Teelöffel etwas vom Teig aus dem Loch, damit Sie dort hinein Salz füllen können. Es sollten so ungefähr zwei bis drei Esslöffel Salz hineinpassen.
  3. Das Brot legen Sie auf eine Pappe und ein Centstück kleben Sie daneben.
  4. Nun nehmen Sie Klarsichtfolie und verpacken das Geschenk. Als Dekoration können Sie Schleifen und Bänder anbringen.

Weitere Ideen für das Geschenk

  • Am traditionellsten ist es, ein frisches Brot und ein Päckchen Salz zu verschenken. Um dies zu einem schönen Geschenk zu arrangieren, kaufen Sie am besten ein frisches Brot vom Bäcker. Für das Salz verwenden Sie einen schönen Salzstreuer.
  • Das Salz kann in ein durchsichtiges Cellophantütchen abgefüllt werden, das Sie dann mit einer hübschen Schleife zubinden. Auch ein buntes Stoffsäckchen ist geeignet. Sehr dekorativ wirkt Gewürzsalz oder grobes Salz. Auch eine Salzmühle mit Inhalt ist ein ideales Gastgeschenk, wenn die Nachbarn eine Einweihungsparty geben.
  • Ordnen Sie diese Dinge auf einem Holzbrett oder in einem Körbchen an. Sie können zusätzlich noch ein schönes Geschirrtuch unterlegen oder beilegen, so bekommt das Geschenk einen rustikalen Touch. Sie können das Brot im Ganzen darreichen oder teilweise geschnitten. Bedenken Sie, das Geschenk erst kurz vor der Feier zu gestalten, damit das Brot noch zum Verzehr geeignet ist.
  • Des Weiteren können Sie das Brot in einem Brotkasten verschenken. So haben Sie noch zusätzliches ein nützliches Geschenk zum Einzug. Im Supermark gibt es auch verschieden Sorten Salz. Diese unterschiedlichen Sorten können Sie dann in einem "Salzkörbchen" anordnen.
  • Wenn Sie etwas mehr Geld investieren möchten, können Sie das Geschenk etwas "modernisieren". Kaufen Sie einen Brotbackautomaten, dazu ein oder zwei Pakete für eine passende Backmischung und die weiteren Zutaten, die dafür gebraucht werden (z.B. Hefe, Körner, Milch etc.). Sie können das Geschenk noch erweitern, indem Sie ein Backbuch für Brote oder Brötchen beilegen. Für das Salz wählen Sie aus den oben stehenden Möglichkeiten.
  • Eine immer bleibende Erinnerung an den Einzug gestalten Sie aus Salzteig. Daraus können Sie ein Brot formen und entsprechend verzieren. Auf das geformte Brot können mit etwas Geschick einen kurzen Spruch zum Einzug schreiben, indem Sie auch aus Salzteig die Buchstaben formen. Sie können in den Teig Vertiefungen formen, dann dient das Brot als Ständer für Salz- und Pfefferstreuer. So wahren Sie den Brauch und verschenken ein schönes, individuelles Dekostück für die Küche. Hier finden Sie ein Rezept für Salzteig.
  • Eine witzige Methode, Brot und Salz zum Einzug zu verschenken, ist die Gutscheinform: ein Gutschein für den Bäcker um die Ecke oder den Brötchenlieferdienst am Sonntag. Legen Sie eine passende Karte bei, in der Sie eine Erklärung zum Geschenk schreiben. Füllen Sie ein kleines Eimerchen mit Salz, ordnen Sie den Gutschein in dem Eimerchen an und fertig ist ein originelles Einzugsgeschenk.
  • Und ein passendes Gedicht gibt es für diesen Anlass auch. Sie finden es bei www.gedichte.garten.de unter der Rubrik "Brot und Salz".

So kann eine gute Nachbarschaft gelingen, indem Sie Ihren Nachbarn viel Glück im neuen Heim wünschen.

Weitere Autoren: Mirjam Nowarra, Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos