Alle Kategorien
Suche

Zum Bayram-Fest eingeladen - die Traditionen einhalten

Sie möchten wissen, wie Ramazan Bayram oder Kurban Bayram gefeiert werden? Diese wichtigen islamischen Festtage gehören als fixe Traditionen zur Kultur aller Muslime. Hier erfahren Sie alles darüber.

Süßigkeiten sind zu Bayram immer beliebt.
Süßigkeiten sind zu Bayram immer beliebt.

Was Sie benötigen:

  • Süßigkeiten
  • kleine Geldgeschenke
  • liebevolle Mitbringsel

Die zwei wichtigsten Festtage des Islam sind das dreitägige Fest des Fastenbrechens und das viertägige Opferfest. In traditionellen Familien werden beide Feiern in großem Rahmen begangen und viele Gäste dazu eingeladen, man beschenkt sich, freut sich gemeinsam am Leben und an seiner Kultur und hält die Traditionen aufrecht. Hier erfahren Sie, welche Bewandtnis es mit diesen zwei Feiern auf sich hat.

Ramazan Bayram beendet die Fastenzeit

  • Das dreitägige Fest des Fastenbrechens, auch Eid al-Fitr oder Ramazan Bayram genannt, beendet für 1,3 Milliarden Muslime den Fastenmonat Ramadan. Diese zweitwichtigste Feier des Islam wird mit Süßigkeiten-Geschenken gefeiert und deshalb auch oft Zuckerfest genannt.
  • Kinder küssen als Respektsbezeugung den Eltern und Älteren die Hand und bekommen im Gegenzug Süßigkeiten oder kleine Geldgeschenke.
  • An den Feiertagen können Sie groß angelegte Festessen veranstalten, Verwandte und gute Freunde einladen beziehungsweise Verwandtschaftsbesuche machen.
  • Vergessen Sie nicht, jeweils Süßigkeiten mitzubringen. Auch Blumen eigenen sich übrigens heutzutage als Gastgeschenk.
  • Als Begrüßung wünscht man sich gegenseitig ein „Frohes Fest“.
  • Gemeinschaftliches Beten in Moscheen gehört üblicherweise auch dazu.
  • Beim Ramazan Bayram wird übrigens die „Nacht der Bestimmung“, das heißt die Herabsendung des Koran an Mohammed, den Propheten, gefeiert und die vorangegangene Fastenzeit steht für das Erfüllen des göttlichen Fastengebotes und das Rezitieren des Korans.

Das Opferfest Kurban ist die wichtigste Feier

  • Kurban Bayram dauert vier Tage. Am ersten Tag wird abends das Opfertier an Bedürftige verteilt. Am zweiten Tag besuchen die Kinder die Alten und bringen ihnen kleine Geschenke. Am dritten Tag statten die Alten den Kindern Besuche ab. Und am vierten Tag findet ein großes Familienfest mit Freunden und Verwandten statt.
  • Dieses Opferfest findet 70 Tage nach Ramazan Bayram statt. Das Kurban-Fest feiert die Erinnerung an die Opferbereitschaft Abrahams, der seinen Sohn opfern wollte.
  • Wenn Sie ein traditionelles Kurban Bayram veranstalten wollen, sollten Sie als zugehörigen Ritus auch ein Schaf oder einen Hammel zubereiten. In vielen Familien wird das Fleisch auch an Freunde und Nachbarn verschenkt.
  • Bei einem Kurban Bayram-Fest sollten Sie sich festlich kleiden, etwa so, wie wenn Sie in die Oper oder ins Theater gehen wollen.
  • Die Wohnung wird normalerweise mit schönen Tischtüchern, Blumen, Kerzen und Gestecken festlich dekoriert.
  • Als Gastgeschenk empfehlen sich Süßigkeiten oder andere Naschereien.
  • In vielen türkischen Geschäften oder auch auf dem Markt gibt es Glücksbringer als Anhänger, die nicht viel kosten und als symbolische Gastgeschenke immer sehr willkommen sind.
  • Auch Bekleidungsgeschenke sind üblich, so zum Beispiel ein besonders schöner Schal oder ein weichfallendes Kopftuch.
  • Kindern Geldgeschenke zu geben, ist allzeit beliebt, man hält sich an einen Wert von maximal fünf Euro.
  • In vielen modernen muslimischen Familien wird das Bayram-Fest auch einfach als viertägige Party gefeiert, zu der man (abgesehen von Alkohol und Schweinefleisch) nach Lust und Laune mitnehmen kann, was man will.
  • Was aber unbedingt dabei sein sollte, ist ein Lammbraten mit Soße, der mit Fladenbrot gegessen wird. Sie können dazu auch einen Hirsesalat anbieten.
  • Als Naschereien sollten Sie verschiedene Schälchen mit Nüssen, Datteln, Feigen oder anderen getrockneten Früchten auf die Tafel stellen.
  • Ebenso eignen sich geröstete Kichererbsen, Pistazien und Erdnüsse.

Beide Bayram-Feste sind in der christlichen Zeitrechnung bewegliche Feiertage, die genauen Daten der Feiertage sind im islamischen Kalender fix, der nicht mit dem christlichen gregorianischen Kalender gleichläuft. Der islamische Kalender vollzieht im Vergleich zum gregorianischen ungefähr elf Tage im Jahr eine "Rückwärtswanderung" durchs Sonnenjahr. Daher kann sowohl das Fest Ramazan Bayram als auch das Fest Kurban Bayram jederzeit im Jahr stattfinden.

Teilen: