Alle Kategorien
Suche

Zugluft-Stop - diese Maßnahmen können helfen

Zugluft ist nicht nur lästig weil das Geld kostet - in Form höherer Heizkosten - sie kann auch die Gesundheit stark beeinträchtigen. Deshalb sollten Sie dem Zustand mit einem Stop Einhalt gebieten.

Wind im Freien ist schön, in der Wohnung nicht.
Wind im Freien ist schön, in der Wohnung nicht.

Was Sie benötigen:

  • Molto Dichtungen
  • Zugluftpolster
  • dicke Vorhänge

Zugluft kostet nicht nur Geld, sondern ist auch ungesund

  • Zugluft kostet zum einen Geld, denn Sie verheizen die teure Energie durch beispielsweise undichte Fenster und Türen und zum anderen schaden Sie Ihrer Gesundheit, denn wer ohne Stop den Luftströmen ausgesetzt ist, kann später Rheuma bekommen.
  • Besonders sorgsam müssen Sie auf einen Zugluft-Stop achten, wenn Sie ältere Menschen oder kleine Kinder im Haus haben, denn diese reagieren oft noch viel stärker auf diese Ströme.

Einen Stop der Luftströme erreichen Sie so

  • Zuerst einmal müssen Sie herausfinden, wo diese Zugluft herkommt, sonst können Sie keinen Stop setzen. Sie können das bei kleinen Strömen, die man so ohne Weiteres nicht bemerkt, gut mit einer Kerze testen, sie wird bei den kleinsten Strömungen flackern.
  • Meist bemerkt man die Zugluft auch mehr im Winter, denn im Sommer empfindet man diese Ströme vielleicht sogar als ganz angenehm. Ein Luftaustausch muss im Haus und in der Wohnung natürlich schon stattfinden, aber das sollte durch gezielte Wege erfolgen.
  • Ein Stop für die Luftströme sind bei Fenstern und Türen gute Dichtungen, Sie sollten sich diese also mal genauer ansehen und gegebenenfalls die alten entfernen und durch neue ersetzen. Das Dichtungsband bekommen Sie im Baumarkt in verschiedenen Breiten.
  • Sollte der Luftstrom durch den Rollladenkasten kommen, sollten Sie diesen isolieren, denn das sind Kältebrücken über die Sie viel Wärme verlieren.
  • Bei Zimmertüren, die nicht ganz so gut schließen, vor allem bei Holztüren, die - bedingt durch das Material - arbeiten und unten einen mehr oder weniger großen Spalt lassen, können Sie einen gekauften oder selbst gestrickten Wollwurm hinlegen.
  • Dicke, schwere Vorhänge erfüllen auch einen guten Zweck an Außentüren, wie zur Terrasse oder zum Balkon oder bei großen Fensterfronten, die zugig sind. Ebenso hilft so ein Vorhang im Windfang zur Wohnung, wenn die Haustüre nicht mehr so ganz dicht ist.
Teilen: