Alle Kategorien
Suche

Zündkerzen wechseln - das müssen Sie beachten

Jeder weiß, dass Reparaturen am Auto teuer sind und deshalb versuchen sich viele Männer mithilfe von Anleitungsbüchern oder Ähnlichem ihr Auto so weit, wie es machbar ist, selbst zu reparieren. Dagegen ist nichts einzuwenden, vorausgesetzt es besteht etwas Wissen über Autoreparaturen. Des Weiteren haben Sie ein Händchen dafür, die richtigen Werkzeuge für das Auto und eine Anleitung für die jeweilige Mangelbeseitigung. Sind diese Kriterien gegeben, steht mitunter einem erfolgreichen Ölwechsel oder einen Zündkerzenwechseln nichts mehr im Wege.

Zündkerzen selber wechseln ist nicht schwer.
Zündkerzen selber wechseln ist nicht schwer.

Was Sie benötigen:

  • Geeignete Zündkerzen
  • Zündkerzenschlüssel
  • ein fusselfreies Tuch

Das richtige Werkzeug für das Austauschen der Zündkerzen finden

  • Um Zündkerzen am Auto zu wechseln, benötigen Sie einen Zündkerzenstecker. Diesen bekommen Sie in zwei unterschiedlichen Größen und drei verschiedenen Arten. Einmal in einer kleinen und einmal in einer großen Sechskantschlüsselgröße.
  • Eine Art dieser Zündkerzenschlüssel ist der normale Schlüssel mit einem T-Griff. Die zweite Art ist ein langer Steckschlüssel mit einem oberen Loch. Durch dieses Loch können Sie einen Eisenstab durchstecken und zusätzlich ist ein T zum Drehen vorhanden. Die letzte und dritte Zündkerzenschlüsselart werden Sie bestimmt selbst schon kennen, sie ist die bekannteste Art. Dabei handelt es sich um die Nuss für Zündkerzen, die im Ratschekasten zu finden ist. Diese kann mit oder aber auch ohne Verlängerung benutzt werden.
  • Es ist durchaus möglich, dass ein geeigneter Sechskantschlüssel im Bordwerkzeug enthalten ist. Viele Autohersteller, darunter auch BMW, legen diesen beim Autoverkauf bei. Haben Sie das geeignete Werkzeug, um die Zündkerzen zu wechseln parat, fehlt nur noch ein fusselfreies Tuch. Jetzt kann es losgehen.

Die korrekte Vorgehensweise beim Wechseln

Beim Wechseln der Zündkerzen können Sie rechts oder links beginnen, das spielt keine Rolle. Jedoch sollten Sie darauf achten, wenn Sie beispielsweise links angefangen haben, immer von links aus weiter auszuwechseln, damit Sie nicht durcheinander kommen. Und so sollten Sie beim Austauschen der Zündkerzen vorgehen:

  1. Den ersten gewählten Zündkerzenstecker abziehen und die Zündkerze herausdrehen.
  2. Schauen Sie sich die Zündkerze an, wie weit der Abstand des Zündpunktes ist und ob diese verölt ist.
  3. Reinigen Sie das Gewinde und den oberen Rand, wo die alte Zündkerze drinnen war, mit einem fusselfreien Tuch.
  4. Die neue Zündkerze mit Vorsicht und Sorgfalt hineindrehen. Dabei achten Sie bitte darauf, dass weder Dreck oder sonstige Fremdkörper in das Loch hineinfallen.
  5. Alle anderen Zündkerzen können Sie auf dieselbe Art und Weise auswechseln.

Neue Zündkerzen zum Wechseln kaufen

  • Vor einem Austauschen der Zündkerzen ist es wichtig, dass Sie in Erfahrung bringen, wie viel Zylinder Ihr Auto hat. Denn nur so wissen Sie im Vorfeld, wie viele Zündkerzen benötigt werden, da die unterschiedlichen Fahrzeugmarken mit 4, 5, 6, 8, 10 und 12 Zylinder versehen sind.
  • Um die exakten Zündkerzen zu kaufen, ist es empfehlenswert, dies im Betriebshandbuch von Ihrem Auto nachzuschlagen. Dort müssen Sie die Angaben für die richtigen Zündkerzen finden.
  • Zündkerzen sind mit 1, 2, 3 und 4 Zündfingern erhältlich. Umso mehr Zündfinger vorhanden sind, umso besser sind sie.
  • Beachten Sie, dass teure Zündkerzen nicht immer unbedingt die besten sind. Es gibt auch Zündkerzen, die billiger angeboten werden und trotzdem eine gute Qualität haben.

Teilen: