Alle Kategorien
Suche

Zuckerguss zubereiten - so klappt's

Zuckerguss zubereiten - so klappt's2:29
Video von Laura Klemke2:29

Durch den passenden Zuckerguss wird aus einem Sandkuchen ein ganz besonderer Sonntagskuchen. Was wäre beispielsweise ein Zitronenkuchen ohne seine Glasur?

Was Sie benötigen:

  • 250 g Puderzucker
  • 4 TL Wasser
  • Ein feines Küchensieb
  • Eine Gabel
  • Eine Schüssel
  • Ein Pinsel
  • 125 ml Wasser
  • 200 g Haushaltszucker
  • Ein Löffel
  • Ein kleiner Topf
  • Ein großer Topf

Zuckerguss ist das i-Tüpfelchen auf dem Kuchen

Zuckerguss wird heute noch genau so einfach hergestellt wie damals.

  1. Sieben Sie den Puderzucker in eine passende Schüssel.
  2. Rühren Sie langsam das Wasser herein.
  3. Hat der Zuckerguss die richtige Konsistenz erreicht, sollten Sie kein Wasser mehr zufügen.
  4. Pinseln Sie nun zügig die Zuckermasse auf den noch heißen Kuchen oder was auch immer Sie gebacken haben. Nach dem Antrocknen bildet sich eine feste harte Kruste. Möchten Sie, dass der Zuckerguss etwas weicher wird, verwenden Sie anstelle des Wassers schlichtweg Zitronensaft.
  5. Möchte man Gebäck, welches schon fast oder ganz abgekühlt ist, nachträglich mit einem Zuckeranstrich versehen, nimmt man zum Anrühren des Gusses heißes Wasser.
  6. Zu speziellen Anlässen möchte man schon mal Verzierungen auf Torten anbringen. Füllen Sie dazu den Spritzbeutel mit einer Glasur, die anstelle mit Wasser mit Eiweiß und etwas Zitronensaft angerührt wurde.
  7. Zuckerguss kann auch mit Säften angerührt werden, um ihm dadurch neben dem Geschmack auch eine entsprechende Farbe zu geben.

Ein Fondant herstellen

Sie stellen fest, dass kein Puderzucker im Haus ist, der Kuchen ist aber schon im Ofen? Hier hilft nur noch Plan B und der heißt Fondant.

  1. Erhitzen Sie 125 ml Wasser in einem kleinen Topf.
  2. Rühren Sie 200 g Haushaltszucker hinein.
  3. Erhitzen Sie die Mischung unter ständigem Rühren so lange bis der Zucker vollständig aufgelöst ist.
  4. Wenn die Masse nur noch schwer vom Löffel tropft (Fadenbildung), nehmen Sie den Topf vom Herd.
  5. Stellen Sie den Zuckerguss mitsamt Topf in ein heisses Wasserbad, damit er trotz nun angesagter schneller Verarbeitung nicht erstarrt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos