Alle Kategorien
Suche

"Zuckerapfel" selber machen - Rezept für Paradiesäpfel mit Karamell und Nüssen

Einen Zuckerapfel, auch Paradies- oder Liebesapfel genannt, hat bestimmt jeder schon einmal gegessen. Diese leckere Nascherei kann man auch prima zu Hause selber machen. Dieses Rezept bietet eine leckere Variante mit Karamell und Nüssen.

Zuckeräpfel kann man auf verschiedene Arten zubereiten.
Zuckeräpfel kann man auf verschiedene Arten zubereiten. © kleene-chris85 / Pixelio

Zutaten:

  • 4 Äpfel
  • 125 g Rohrzucker
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Honig
  • 50 ml Sahne
  • 150 g Haselnüsse, gehackt

Auf dem Rummel, der Kirmes oder beim Volksfest, überall gibt es den heiß geliebten Zuckerapfel, auch Liebes- oder Paradiesapfel genannt. Schon als Kind konnte man der Süßigkeit mit dem gesunden Kern kaum widerstehen. Um so schöner, dass man diese Äpfel auch ganz einfach selber machen kann. In diesem Artikel finden Sie eine leckere Variante zum klassischen Zuckerapfel, der besonders bei Karamellliebhabern sehr gut ankommen dürfte.

Zuckerapfel selbst gemacht - so geht's mit Karamell

  1. Die gehackten Nüsse werden zuerst in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht angeröstet. 
  2. Diese geben Sie nun auf einen Teller.
  3. Die Äpfel müssen Sie waschen und gut abtrocknen. Dann entfernen Sie den kleinen Stil und stecken dort ein stabiles, dickeres Holzstäbchen hinein. Das Stäbchen muss das Gewicht des Apfels locker tragen können.
  4. Geben Sie jetzt den Zucker mit der Sahne, dem Honig und der Butter in einen Topf und bringen Sie alles zum Kochen.
  5. Bei mittlerer Hitze kochen Sie nun das Ganze etwa 10-15 Minuten, bis ein weiches, cremiges Karamell entstanden ist. Nehmen Sie den Topf dann sofort vom Herd.

Paradiesapfel mit Nüssen - so geht es weiter

  1. Bereiten Sie nun einen großen Teller oder das Backblech vor, indem Sie es mit Backpapier auslegen.
  2. Nun tauchen Sie die Äpfel zuerst in die Karamellmasse und danach drehen Sie sie einmal rund herum in den Nüssen. 
  3. Zum Trocknen legen Sie die süßen Äpfel aufs Backpapier.
  4. Die Äpfel sollten mindestens 1-2 Stunden trocknen. Außerdem sollten sie kühl lagern, wenn sie nicht sofort weggenascht werden.

Probieren Sie dieses Rezept, ruhig auch ohne Nüsse oder mit Kokosflocken, einmal zum nächsten Kindergeburtstag aus. Das wird bestimmt der Hit bei den Kids. Guten Appetit!

Teilen: